+

Betrunken am Steuer

Kleiner Unfall, großes Nachspiel

Nach einem Zusammenstoß zweier Pkw in der Platanenstraße in Taufkirchen am Montag um 12.45 Uhr hatten sich die Beteiligten eigentlich schon ohne Hinzuziehen der Polizei geeinigt. Dann aber schaltete sich die Ehefrau des Verursachers ein.

Taufkirchen – Kurz nach dem Unfall rief zunächst der  Unfallgeschädigte die Versicherung des 50-jährigen Taufkirchners an, der den Unfall verursacht hatte. Weil dessen Versicherung noch Fragen hatte, meldete sie sich beim Unfallverursacher: Unglücklicherweise nahm die Ehefrau den Anruf der Versicherung entgegen, die bis dahin noch gar nichts vom Unfall wusste. Da ihr Ehemann eine Beteiligung bestritt, rief die Ehefrau die Polizei an. Diese stellte die Unfallbeteiligung des Ehemannes klar. Und schlimmer noch, der Ehemann war ganz offensichtlich zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken. Die Beamten stellten eine starke Alkoholisierung von 1,46 Promille bei ihm fest und ordneten eine Blutentnahme in der Rechtsmedizin München an. Nun droht dem Taufkirchner der Entzug der Fahrerlaubnis, außerdem muss er sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten, teilt die Polizei mit.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roboter beamt kranke Schüler in den Unterricht
Willi funkt Wissen vom Klassenzimmer ans Bett. Wenn Schüler lange ausfallen, können die Realschüler in Ismaning nun per Roboter live am Unterricht teilnehmen.  Willi ist …
Roboter beamt kranke Schüler in den Unterricht
Wahlkampf-Harmonie bei Seniorenthemen
Es war die zahmste Wahlkampfdebatte im Landkreis: Vier Kandidaten diskutierten über Seniorenpolitik. Der Gewinner des Tages war aber kein Politiker.
Wahlkampf-Harmonie bei Seniorenthemen
Kommentar: „Eltern sollten sich in Grund und Boden schämen“
In Unterhaching lässt die Gemeinde jetzt den Utzwegs  umbauen,  um das Verkehrschaos zu  beenden, das tagtäglich von Eltern verursacht wird, die ihre Kinder bis vor die …
Kommentar: „Eltern sollten sich in Grund und Boden schämen“
Elterntaxis: Zur Abschreckung wird in dieser Gemeinde jetzt eine ganze Straße umgebaut
Weil alle Appelle wirkungslos sind, greift eine Gemeinde jetzt durch. Der Umbau einer Straße soll das Verkehrschaos beenden, das tagtäglich von Eltern verursacht wird, …
Elterntaxis: Zur Abschreckung wird in dieser Gemeinde jetzt eine ganze Straße umgebaut

Kommentare