+
Verblüffende Ähnlichkeit in Pose, Gestik und Gesang: Koffi Missah als Michael Jackson.

Tribut an Michael Jackson

Mit Ohrstöpseln zum King of Pop

  • schließen

Ausverkaufte Show begeistert die Fans im Kulturzentrum Taufkirchen.

Taufkirchen – Wie ein D-Zug raste Michael Jackson alias Koffi Missah in die Herzen seiner Taufkirchner Fans. Über die Bühne des Kulturzentrums fegte die Tribute-Show „40 Years of Michael Jackson 1969-2009“. Eine Hommage an den King of Pop, von seinen Anfängen mit den Jackson Five bis hin zu den Welthits. Der Saal war ausverkauft, gekommen waren Jung und Alt.

Doch der Zug hatte es zunächst schwer, in Gang zu kommen. Zu laut wummerten die Basse, dröhnte der Sound. Wer bis dahin nicht ahnte, dass ein Brustkorb auch Schallkörper sein kann, weiß das jetzt. „Schmerzhaft“ urteilte gar ein Fan aus Unterhaching. Die am Eingang bereitgestellte Ohrstöpsel- Box war schnell geleert. Ein vorausschauender Service, denn auch Kinder waren dabei.

Spannend der Auftakt, mit Countdown, Lichtspektakel und viel Nebel. Dann „Jam“ und „The Drill“ mit Tänzerinnen in Camouflage. Keine Chronologie, kein Start mit den Jackson-Five, mit denen „Jako“ in den 1970er Jahren seine Karriere startete. Na und! An dem Abend galt es, den King of Pop zu feiern, der den Abend über in Livemitschnitten zu sehen war. Die Mischung macht‘s und Hits gab es reichlich.

Viele Zuschauer hielt es die meiste Zeit nicht auf den Sitzen. Bis zur Pause hörten sie Songs wie „They Don’t Care About Us“, „The Girl Is Mine” oder „I Just Can’t Stop Loving You”. Dies alles live, nicht aus der Konserve und bei beachtlichem Tanztempo. Nach der Pause nahm der D-Zug deutlich Fahrt auf, die Lautstärke ging runter: Ab da machte die Sache richtig Spaß. Weiter ging es mit „Thriller”, „Billie Jean” und „Bad“. Echte Stimmungsgaranten.

Als Zugaben nach rasanter Reise durch Jackos Leben dann der „Man In The Mirrow“. Eine respektable Leistung nicht zuletzt von Hauptdarsteller Koffi Missah aus London, Kentish Town, der natürlich den Moonwalk drauf hatte.

Koffi bedeutet nach ghanaischer Tradition etwa „Freitagskind“. Mit elf Jahren begann seine künstlerische Laufbahn. Zuletzt sang er im „Starlight Express“, bei „Cats“, „Buddy Holly“ und war „Prince“. Mit ihm auf der Bühne gestandene Musiker: Band-Leader und Bassist Andy Keller aus Freising, seit über 30 Jahren mit Shows auf Tour; Christop Schnell (Drums), Sebastian Nitsch (Keyboard), Jan David (Gitarre). Mit Koffi Missah sangen Anna Minges und Mirco Leingang. Ein spektakulärer Abend für Fans, ganz klar. Eines war dennoch von Anfang an sicher: Jacko ist und bleibt oberste Liga. Die Tribute-Show (MJTS) brachte den Saal dennoch zum Kochen und machte Lust auf mehr. Jackson starb 2009 im Alter von nur 50 Jahren: Die Geburtsstunde der Show. Mit über 200 Auftritten in ganz Europa ist das Team seither in wechselnder Besetzung auf Tour (Infos: www.mjts.de).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hier wäre es guter Stil gewesen...“ CSU-Basis zürnt Kreis-Chef Hahn
In der CSU herrscht Verstimmung über eine Aussage des Kreisvorsitzenden Florian Hahn. Ein Ortsverband beklagt Abstimmungsprobleme wegen schlechter Erreichbarkeit des …
„Hier wäre es guter Stil gewesen...“ CSU-Basis zürnt Kreis-Chef Hahn
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Die CSU Feldkirchen will bei der Kommunalwahl 2020 das Rathaus zurückerobern und viele Sitze im Gemeinderat ergattern. Mit diesen Kandidaten soll es klappen.
Zurück zu alter Stärke: Das sind die Kandidaten der CSU Feldkrichen
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
Brunnthal beteiligt sich weiter an den Windkraft-Planungen für den Hofoldinger Forst. Der Bürgermeister plädiert für ein Windrad im Wald. Vor dem Rathaus gibt es wütende …
Bürgermeister will ein Windrad im Hofoldinger Forst - vor Rathaus protestieren wütende Gegner
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an
Einstimmig hat der SPD-Ortsverein Baierbrunn laut Mitteilung Uwe Harfich als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert.
SPD Baierbrunn: Uwe Harfich tritt an

Kommentare