+
Heike Hindringer-Heindl (l.) leitet die neue Service- und Beratungsstelle. NBH-Geschäftsführerin Andrea Schatz freut sich über die Neueröffnung: „Jetzt haben wir die Räume, jetzt fangen wir einfach mal an.“

Nachbarschaftshilfe Taufkirchen eröffnet Servicestelle

Wer Hilfe sucht, ist hier willkommen

  • schließen

Vor gut zwei Wochen hat die NBH die neuen Räume in der Eschenpassage, Eschenstraße 40 (1. OG) in Taufkirchen Am Wald eröffnet. Die Beratungsstelle ist täglich geöffnet (Telefon 089/666 10 03 90) und bietet vielfältige Hilfen, teils auch in türkischer Sprache, an.

TaufkirchenHaben Sie viele Fragen zum Wohnen im Alter? Brauchen Sie eine Betreuung für einen demenzkranken Angehörigen? Oder suchen Sie Hilfe fürs Einkaufen oder Wäschewaschen zuhause? Wer mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten kann, für den ist die neue „Service- und Beratungsstelle für ältere Menschen“ der Nachbarschaftshilfe (NBH) Taufkirchen genau die richtige Adresse.

Keine Anmeldung

„Für viele Angebote muss man sich nicht anmelden, sondern kann einfach vorbeikommen“, betont die Geschäftsführerin der Nachbarschaftshilfe, Andrea Schatz im Gespräch mit dem Münchner Merkur. Daneben gibt es in den neuen Räumen feste Angebote, etwa das „Begegnungscafé“, jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr, oder der Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken, jeden letzten Freitag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr. Parallel zum Gesprächskreis findet eine Betreuung der Demenzkranken statt. Infos dazu gibt es unter Telefon 089/666 10 03 90.

„Die Angebote stehen auch Bürgern aus Nachbargemeinden offen“, sagt Schatz. „Vor allem die Vermittlung von hauswirtschaftlichen Dienstleistungen wird schon heute auch von Bürgern aus den Nachbargemeinden sehr oft nachgefragt“, weiß die NBH-Geschäftsführerin. Deshalb fördert der Landkreis München die Einrichtung als „Leuchtturmprojekt“, und Unterstützung kommt neben der Gemeinde Taufkirchen auch von den Nachbarkommunen.

Soziale Stadt

Neben dem Gruppenraum sind in der Eschenpassage auch Büros für die NBH-Mitarbeiter untergebracht. Daneben befindet sich das Kommunale Planungsbüro der „Sozialen Stadt“. Das Städtebauförderprogramm geht gezielt auf Wünsche und Bedürfnisse der Taufkirchner Bürger ein – und versucht damit, das Lebensumfeld Am Wald attraktiver zu machen.

Ein großes Anliegen der Gemeinde war es zudem, eine zentrale Anlaufstelle für ältere Menschen zu schaffen, was sie auch in ihrem seniorenpolitischen Gesamtkonzept niedergeschrieben hat. Deshalb sind die Räume, die nun die Nachbarschaftshilfe nutzt, integriert in die kommunale Planungsstelle der sozialen Stadt und in den Seniorenstützpunkt der Gemeinde Taufkirchen. Das direkte Nebeneinander der Angebote ist notwendig, um die Förderrichtlinien des Bundes zu erfüllen, der die „Soziale Stadt“ zu 50 Prozent mit finanziert.

Spannung im Vorfeld

Zu Jahresbeginn hatten diese Vorgaben noch zu Unstimmigkeiten zwischen der Nachbarschaftshilfe und der Gemeinde Taufkirchen geführt. Die NBH fürchtete, dass sie mit ihren Planungen für die Service- und Beratungsstelle, an der sie zu diesem Zeitpunkt schon lange arbeitete, nicht zum Zug kommen könnte. Um die Zweifel zu zerstreuen, fasste der Gemeinderat im März nochmals den einstimmigen Beschluss, „die Räume ausschließlich für Seniorenarbeit, unter anderem durch die Nachbarschaftshilfe, zu nutzen“. Ausgenommen ist freilich das Planungsbüro der „Sozialen Stadt“.

Mit dem Start der neuen „Service- und Beratungsstelle für ältere Menschen“ betreten die Gemeinde und die Nachbarschaftshilfe nun Neuland. NBH-Geschäftsführerin Schatz gibt sich aber zuversichtlich: „Jetzt haben wir die Räume eröffnet, jetzt fangen wir einfach mal an.“

Der Service im Überblick

Service und Beratung (Heike Hindringer-Heindl, 666 10 03 90)

Tagesbetreuung (Christiane Wagner; Tel. 666 10 03 92)

Demenzbetreuung & Unterstützung pflegender Angehöriger (Inge Weiß, Tel. 666 10 03 90)

Enlastungsleistungen und Hilfen im Haushalt (Monika Waibel & Anna Meyer, Tel. 666 10 03 91)

Patenschaften für Senioren (Heike Hindringer-Heindl

Yasli Bakiminda Destek: Türkischsprachige Seniorenhelfer bieten Unterstützung und Betreuung zuhause. Sprechstunde: freitags 11 bis 13 Uhr bei Selma Tetik, mobil 0152/02 97 34 16.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahl-Ticker: Jimmy Schulz (FDP) feiert Berlin-Rückkehr - Die Hälfte der Stimmen sind ausgezählt
Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen zur Bundestagswahl gibt‘s hier im Wahl-Ticker - ebenso wie alle Infos und das Ergebnis zum Bürgerentscheid in Kirchheim über das …
Wahl-Ticker: Jimmy Schulz (FDP) feiert Berlin-Rückkehr - Die Hälfte der Stimmen sind ausgezählt
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Wie haben die Wähler im Wahlkreis München-Land entschieden? Hier finden Sie heute alle Hochrechnungen und Ergebnisse zur Bundestagswahl.
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Trickdiebe „besuchen“ Feldkirchnerin (63) und klauen Geld
Eine Feldkirchnerin ist Oper eines Trickdiebstahls geworden. Nach dem Besuch von zwei Unbekannten war ihr Bargeld weg.
Trickdiebe „besuchen“ Feldkirchnerin (63) und klauen Geld
US-Touristin klettert auf Balkon und wird für Einbrecherin gehalten
Eine amerikanische Touristin hat nach einem Wiesnbesuch in Feldkirchen einen Polizeieinsatz ausgelöst.
US-Touristin klettert auf Balkon und wird für Einbrecherin gehalten

Kommentare