+
Burschenfest mit Ochsen- und Kamelrennen in Taufkirchen

Spektakel zieht viele Besucher an

Ochsen gegen Kamele: So kam es zu dem ungewöhnlichen Rennen 

Tierisches Spektakel zum Jubiläum der Burschen: Vier Kamele und acht Ochsen mit extra trainierten Reitern sind am Donnerstag zu einem ungewöhnlichen Wettlauf in Taufkirchen angetreten.

Taufkirchen - Das Rennen der mehrere Hundert Kilo schweren Kolosse war Höhepunkt der Feier zum 125. Jubiläum des Burschenvereins „Fröhlich Frisch auf Taufkirchen“. Tierschützer hatten vorher protestiert und Gemeinde und Landratsamt zum Verbot des Rennens bei München aufgerufen. Doch es fand statt, unter behördlicher Aufsicht.

Die Kamele auf der Rennstrecke in Taufkirchen.

Schon wenige Jahre nach der Gründung des Vereins sowie zum 100-jährigen Bestehen habe es ein Ochsenrennen gegeben, sagte der zweite Vorstand, Julius Ammereller. Erstmals aber seien Ochsen gegen Kamele angetreten - weil nicht genug Ochsen aufgetrieben werden konnten.

dpa

Die Ochsen wurden von eigens trainierten Reitern auf Touren gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Die Mitglieder des Foto- und Videoclubs Lohhof sind bekannt für ihren Ideenreichtum. Die jüngsten Arbeiten hängen im Rathausfoyer in Unterschleißheim.
Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
In nächster Zeit erhalten die insgesamt 54 Anlieger der Hahilingastraße in Oberhaching Post von der Gemeinde. Sie erwartet ein Bescheid über die Kosten, die sie für die …
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Im Westen Kirchstockachs hing zuletzt der Haussegen schief. Per Mehrheitsbeschluss hatte sich der Brunnthaler Gemeinderat Anfang des Jahres gegen die Pläne von Landwirt …
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum
Das Projekt Tagespflege im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist gestorben – zumindest auf absehbare Zeit.
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.