+
Flammen: Fast vollständig brannte ein denkmalgeschütztes Bauernhaus an der Münchner Straße in Taufkirchen im März nieder.

803 Einsätze: Feuerwehr Taufkirchen blickt auf Beinahe-Rekordjahr zurück

Nur knapp hat die Feuerwehr Taufkirchen 2019 ihren Einsatzrekord aus dem Vorjahr verfehlt. Es war ein Jahr zwischen Eis und Feuer.

Taufkirchen– Die Feuerwehr Taufkirchen blickt wieder auf ein einsatzreiches Jahr zurück. Insgesamt wurden ihre freiwilligen Einsatzkräfte nach eigener Mitteilung zu 803 Hilfeleistungen gerufen. Damit liegt die Zahl der Einsätze im Jahr 2019 nur zwei unter dem einsatzreichsten Jahr der Geschichte der Feuerwehr Taufkirchen, 2018.


Im Jahr 2019 waren es insgesamt 115 Brandeinsätze, 273 Technische Hilfeleistungen wie Verkehrsunfälle oder Wohnungsöffnungen und 88 sonstige Einsätze. Der First Responder mit einer Besatzung der Freiwilligen Feuerwehr wurde 327 Mal angefordert.

Eine Vielzahl der Einsätze fand zwischen 6 und 18 Uhr statt, was die Feuerwehr Taufkirchen nach eigenem Bekunden vor allem unter der Woche immer wieder personell an ihre Grenze bringt, da alle Helfer ihren Dienst ehrenamtlich verrichten.

Schnee: Eine nicht geräumte Feuerwehrzufahrt hätte einen Taufkirchner das Leben kosten können. Die Retter blieben stecken, schafften es aber, dem Mann zu helfen.

Unter den vielen Einsätzen blieben einige besonders in Erinnerung: Zu Beginn des Jahres 2019 wurde die Feuerwehr Taufkirchen durch das Schneechaos in Atem gehalten. Es mussten diverse Bäume vom Schnee befreit und versperrte Straßen freigeräumt werden. In diesem Zuge half die Feuerwehr Taufkirchen im Rahmen überörtlicher Unterstützung in Bayrischzell bei der Bekämpfung der dortigen Schneemassen.

Im Februar kam es zu einer Alarmierung wegen einer brennenden Tiefgarage, im März zu einem Dachstuhlbrand. Das Hochwasser beschäftigte die Feuerwehr im Mai, wo unter anderem am Deininger Weiher mit Sandsäcken Schlimmeres verhindert wurde.

Zerknäueltes Blech: Für Vater und Tochter (4) einer niederländischen Familie kam bei diesem schweren Unfall im Juli an der A 8 jede Hilfe zu spät.

Ende Juli rückten die Feuerwehren aus Taufkirchen und Brunnthal gemeinsam auf die A 8 zu einem schweren Verkehrsunfall aus, bei dem die eingeklemmten Insassen mit schwerem technischem Gerät befreit werden mussten. Ende des Jahres wurde die Feuerwehr Taufkirchen mit ihrem Abrollbehälter Küche (eine mobile Küche, welche als Abrollbehälter transportiert werden kann) nach Hochbrück alarmiert um beim Großbrand der dortigen Recyclinganlagedie Einsatzkräfte mit Essen und Getränken zu verpflegen.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Tempo 30 für Garching: Langsamer als die Polizei erlaubt
An der Schleißheimer Straße verschärft Garching das Tempolimit: Künftig gilt auf noch mehr Strecke Tempo 30.
Mehr Tempo 30 für Garching: Langsamer als die Polizei erlaubt
Kirchheims Jugend hat null Bock auf Politik
Die Politiker und das Jugendzentrum hatten sich solche Mühe gegeben. Doch zu einer gemeinsamen Veranstaltung aller Kirchheimer Wahlkämpfer kam kein einziger Jugendlicher.
Kirchheims Jugend hat null Bock auf Politik
Bei Rot über Kreuzung - Notarzt baut Unfall
Bei Rot über die Ampel - schon hat es gekracht bei Neuherberg. Trotz Blaulicht und Signalhorn. Unfallverursacher war ein Notarzt im Einsatz. 
Bei Rot über Kreuzung - Notarzt baut Unfall
Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München
Jetzt ist es offiziell: Experten haben den besten Leberkas in ganz Bayern gekürt. Die Metzgerei mit ihrem Verkaufsmobil setzte sich gegen Ladenbesitzer aus dem Freistaat …
Diese Metzgerei macht den besten Leberkas in ganz Bayern - es gibt ihn oft auch in München

Kommentare