+
Neue Verbündete: v.l. SPD-Vorsitzender Matteo Dolce, Herbert Heigl und Zweiter Bürgermeister Alfred Widmann.

Taufkirchen

CSU-Gemeinderat wechselt die Seiten

  • schließen

Es kam überraschend: Gemeinderat Herbert Heigl ist nicht nur aus der CSU ausgetreten, sondern noch einen Schritt weitergegangen.

Von ganz rechts außen nach ganz links – diesen Weg hat jetzt Gemeinderat Herbert Heigl eingeschlagen. Wobei es weniger um politische Ansichten als um die Sitzordnung im Gemeinderat geht. Nach 21 Jahren ist Heigl aus der CSU ausgetreten. Und wechselt nun als parteiloser Gemeinderat in die SPD-Fraktion, die ihn mit offenen Armen empfängt.

Schon länger gab es Meinungsverschiedenheiten

Geknirscht hatte es im Gemeinderat zwischen dem 64-Jährigen und seinen Parteikollegen schon des Öfteren. Oft zog Heigl andere Schlüsse, vertrat eine andere Meinung. Etwa als es um die Erweiterung des Sportparks ging, die die CSU ablehnte, Heigl aber nach wie vor als „dringend notwendig“ erachtet. Auch den von der CSU favorisierten Standort für den Neubau des Seniorenwohnheims am Oberweg unterstützte Heigl – vor allem weil das Vorhaben dort seiner Ansicht nach niemals rechtzeitig fertig geworden wäre – nicht. „Seit zwei Jahren gibt es zwischen der CSU Fraktion, dem Vorstand und mir verschiedene Auffassungen zu Entscheidungen im Gemeinderat und zu politischen Zielen“, sagt Heigl. Als es darum ging, gemeinsame Ziele für die nächste Gemeinderatsperiode zu finden, fehlte es Heigl an konstruktivem Austausch und sachlicher Diskussion. Besonders deutlich geworden sei das in der jüngsten Vorstandssitzung Mitte Juli als es um die Ausgestaltung der Richtlinien zur Bauleitplanung für Taufkirchen und die städtebauliche Gesamtplanung für das Gebiet Münchner Straße bis Tegernseer Landstraße ging. Heigl wünscht sich in Sachen Bauleitplanung klare, transparente Regeln und möchte bei Bauprojekten privater Investoren mehr für die Gemeinde rausholen – etwa um rechtzeitig für ausreichend Platz in Kitas und Schulen zu sorgen.

Keine Unterstützung mehr vom Vorstand

Zum Bruch mit der CSU kam es schließlich, als er vom Vorstand keine Unterstützung mehr bekam, als es um seine Bewerbung für den nächsten Gemeinderat im kommenden Jahr ging.

Nur zwei Tage später bekam er einen Anruf von der SPD. „Wir haben uns getroffen und uns inhaltlich gleich sehr gut verstanden“, sagt der SPD-Vorsitzende Matteo Dolce. „Es freut uns sehr, dass Herr Heigl zu uns wechselt.“ Er schätze ihn für seine pragmatische Art und sein großes Engagement. „Er will immer das Beste für Taufkirchen, ganz ohne Eigeninteresse“, lobt der Zweite Bürgermeister Alfred Widmann. Als parteiloser Gemeinderat verstärkt der Ingenieur der Elektrotechnik, der 1980 mit seiner Frau und den beiden Kindern nach Taufkirchen zog, nun die SPD-Fraktion, die damit auf sechs Mitglieder wächst. Die CSU schrumpft auf sieben. Ob Heigl einen Platz auf der SPD-Liste für den nächsten Gemeinderat bekommt, entscheidet sich auf der SPD-Vorstandssitzung im September. „Ich bin da zuversichtlich“, sagt Dolce.

Die CSU-Vorsitzende von Taufkirchen war am Montag nicht zu erreichen. 

Lesen Sie auch: Warum die neue Grundschule am Wald immer teurer wird und die schwierige Suche nach Kita-Fachkräften.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weg frei für 130 neue Wohnungen auf der Stumpfwiese - Schallschutz großes Thema
Die Bagger von der archäologischen Voruntersuchung stehen noch auf dem eingezäunten Grundstück, das für die Bebauung vorbereitet ist: Im Nordosten der Stumpfwiese in …
Weg frei für 130 neue Wohnungen auf der Stumpfwiese - Schallschutz großes Thema
Tränen im Gerichtssaal: Landratsamt nimmt Familie Ziegenbock „Hui Buh“ weg
Magdalena Anders und ihre Mutter zogen den Ziegenbock „Hui Buh“ mit der Flasche auf. Das Landratsamt München nahm ihnen das Tier weg. Die Familie will das aber nicht …
Tränen im Gerichtssaal: Landratsamt nimmt Familie Ziegenbock „Hui Buh“ weg
Angst vor der Fußgängerzone: Geschäftsinhaber in Bezirksstraße protestieren am Samstag
Ein Abschnitt der Bezirksstraße verwandelt sich am Samstag in einen „Shared Space“. Ein Probelauf, der den Geschäftsinhabern gar nicht schmeckt. Sie berieten einen …
Angst vor der Fußgängerzone: Geschäftsinhaber in Bezirksstraße protestieren am Samstag
Grundschule Neubiberg: Einbrecher auf frischer Tat beobachtet
In die Grundschule Neubiberg ist in der Nacht auf Mittwoch eingebrochen worden. Der Täter konnte noch vor Eintreffend er Polizei fliehen.
Grundschule Neubiberg: Einbrecher auf frischer Tat beobachtet

Kommentare