Rund 500 Besucher

Sattelfest

  • schließen

Taufkirchen - Erstes Fahrrad-Festival bleibt trocken.

Ohne einen Tropfen Regen ist das erste „Fest(ival) im Sattel“ am Sonntag in Taufkirchen über die Bühne gegangen. Rund 500 Besucher, schätzt Kulturamtsmitarbeiterin Katharina Schrempff (20), verfolgten das mehrstündige Spektakel rund um Trial-Bike-Fahrer Max Schrom und Fahrradkünstler Chris Böhm.

Vor dem Kultur- und Bildungszentrum Ritter-Hilprand-Hof in Taufkirchen bot Schrom waghalsige Stunts und bezog dafür auch sein eigenes, zur „Dach-Bühne“ ausgebautes Auto mit ein. Im Inneren lockte ein Vortrag des Münchners Maximilian Semsch (32), der untrainiert und ohne Vorbereitung eine Fahrradtour um die halbe Welt unternommen und davon jede Menge Film- und Fotomaterial mitgebracht hat.

Viele Firmen und Vereine, darunter der RSV Hachinger Tal und der ADFC, rundeten das Angebot ab. Auf einer großen Aktionsfläche der Allianz Generalagentur Taufkirchen gab es Torwand-Schießen, Air-Hockey und eine Hüpfburg. Das Umweltamt der Gemeinde informierte zum Projekt „Stadtradeln“, das vom 25. Juni bis 15. Juli läuft (www.stadtradeln.de/taufkirchen2016.html), und auf dem „E-Bike-Parcours“ konnten die Besucher ihre eigene Geschicklichkeit testen.

Ein besonders positives Fazit der Veranstaltung zieht auch der Helferkreis Asyl mit seiner Fahrradwerkstatt. „Uns wurden spontan fünf, sechs Fahrräder gespendet, die wir herrichten und gegen einen kleinen Obolus an Flüchtlinge weitergeben“, sagte Johannes Groha (75). Kontakt über Groha unter 0172/8 95 02 54. (soh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was sich junge Hohenbrunner wünschen
Flo und Quirin, zwölf und 14 Jahre alt, stehen auf dem umzäunten Rasenstück vor dem Holzbau am Grill und passen auf, dass die Würstl nicht anbrennen. Denn die sind an …
Was sich junge Hohenbrunner wünschen
Andenken schaffen an Geschwister Scholl
In Straßlach-Dingharting könnte es bald einen neuen Platz geben. Etwa dort, wo Mittelweg und Schulstraße im Hauptort aufeinandertreffen.  „Geschwister-Scholl-Platz“ soll …
Andenken schaffen an Geschwister Scholl
Feuerwehr und Burschenverein verzweifelt: „Macht keinen Spaß mehr, was zu veranstalten“
Musik, Lachen und Tatütata: Der Neubiberger Burschenverein und die Freiwillige Feuerwehr kämpfen seit langem mit Anwohnerprotesten. Gerade bei Feierlichkeiten fühlen …
Feuerwehr und Burschenverein verzweifelt: „Macht keinen Spaß mehr, was zu veranstalten“
Pizzeria Dei eröffnet im Vereinsheim des FC Deisenhofen
Nachdem das Luigis Ende August seine Pforten geschlossen hat, möchte jetzt Armando Veseli die Chance wahrnehmen, am neuen Standort ein zusätzliches Restaurant zu …
Pizzeria Dei eröffnet im Vereinsheim des FC Deisenhofen

Kommentare