+
Im Einsatz verunglückt ist dieser Rettungswagen.

Taufkirchen: Unfall mit Rettungswagen

Er wollte Hilfe bringen und brauchte dann selbst Hilfe: Mit seinem Rettungswagen ist ein 23-Jähriger aus dem südlichen Landkreis in Taufkirchen verunglückt. 

Vier Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 28 000 Euro sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen in Taufkirchen ereignet hat. Ein 23-Jähriger aus dem südlichen Landkreis war um 6.57 Uhr mit Blaulicht auf dem Rettungswagen in die Kreuzung Hohenbrunner Straße/Ecke Rosenheimer Landstraße eingefahren. Die Ampel hatte Rot gezeigt. In der Kreuzung stieß der Rettungswagen mit dem Auto eines 48-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim zusammen, meldet die Polizei. Offensichtlich hatten sich beide Fahrzeuglenker übersehen. Der Aufprall war so stark, dass der Pkw auch gegen den Wagen einer 61-Jährigen aus dem südlichen Landkreis prallte. Dessen Fahrerin, ihre 16 Jahre alte Beifahrerin, der 48-jährige Autofahrer und auch die Sanitäterin, die als Beifahrerin im Rettungswagen mitgefahren war, verletzten sich leicht und kamen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Rettungswagen blieb unverletzt. Der Schaden beträgt rund 28 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen, weil die Fahrbahnen der Kreuzung abwechselnd für zwei Stunden gesperrt werden mussten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl: Das sind die Gewinner und Verlierer aus dem Landkreis München
Freud und Leid hingen in der Wahlnacht stark mit dem Parteibuch zusammen. Wer feiern durfte - und wer um Fassung rang: Eine Übersicht über den Landkreis München.
Landtagswahl: Das sind die Gewinner und Verlierer aus dem Landkreis München
Lindner gratulierte mit kurioser SMS: Markwort bringt FDP zurück in den Landtag
„Fakten, Fakten, Fakten“ wollte Helmut Markwort als Focus-Chef bieten. Nun zieht der 81-Jährige in den bayerischen Landtag ein. Und sammelt, na klar, schon wieder Fakten …
Lindner gratulierte mit kurioser SMS: Markwort bringt FDP zurück in den Landtag
Eltern verzweifelt, weil sie keinen Kindergartenplatz bekommen
Vor gut einem Monat hat das neue Kindergartenjahr begonnen. Doch in Unterhaching hat bis heute eine hohe zweistellige Zahl von „Muss-Kindern“, die also schon drei Jahre …
Eltern verzweifelt, weil sie keinen Kindergartenplatz bekommen
Eschentriebsterben an den Isarauen: Baum-Skelette im grünen Idyll
Es sieht nicht gut aus für den Weltenbaum. Das europaweit grassierende Eschentriebsterben ist gegenwärtig nicht zu stoppen. Das gilt auch für die Isarauen.
Eschentriebsterben an den Isarauen: Baum-Skelette im grünen Idyll

Kommentare