Zuschuss für die einen, Absage für die anderen

Taufkirchen – 718 Euro erhält der Radsportverein RSV-Hachinger Tal in diesem Jahr aus Taufkirchen. Im Gemeinderat lag der Antrag des Vereins auf Wiederaufnahme in die gemeindliche Sportförderung auf dem Tisch, dem die Räte schließlich einstimmig stattgaben.

Streng genommen erfüllt der RSV die Vorgaben nicht. Laut aktueller Beschlusslage gewährt die Gemeinde nur dann eine Sportförderung, wenn mindestens 60 Prozent der Mitglieder ihren Wohnsitz im Hachinger Tal haben. Derzeit stammen jedoch nur 51 Prozent der RSV-Mitglieder aus dem Einzugsbereich. Rosemarie Weber (SPD) warb im Gemeinderat dafür, den Zuschuss dennoch zu gewähren – zumal in Taufkirchen zum 1. Januar 2017 ohnehin eine geänderte Sportförderung in Kraft treten wird. „718 Euro sind kein hoher Betrag“, sagte Weber. „Vor allem, wenn wir uns ansehen, was der RSV alles leistet, wie wir zuletzt beim ,Festival im Sattel’ gesehen haben“. Den Zuschuss will der Verein laut Weber nutzen, um einen „qualifizierten Trainingsleiter“ zu bezahlen.

Keinen Zuschuss erhält dagegen die „Sport Foundation“, ein neu gegründeter gemeinnütziger Verein zur Förderung des Handballsports in Taufkirchen. Im Gemeinderat war die Ablehnung eine klare Angelegenheit. „Das fällt nicht unter die Sportförderung, die wir bislang haben“, erläuterte Kämmerer Jan Modrzinski. Schließlich seien die Mitglieder Vereins keine Sportler, sondern Eltern von Jugendlichen und Sponsoren. Ziel der „Sport Foundation“ ist es, vor allem die Handballabteilung des SV-DJK Taufkirchen zu unterstützen. Der Zuschuss, den die Handballer vom SV-DJK erhalten, kann die hohen Kosten der Abteilung nicht decken, da einige Mannschaften in höchsten Klassen spielen und folglich hohe Fahrtkosten entstehen.

soh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1000-Seelen-Dorf Harthausen will Feststadel für 800 Leute bauen
Die acht Vereine im Grasbrunner Ortsteil Harthausen wollen einen eigenen Veranstaltungsstadel haben. Ursprünglich sollte es nur eine einfache Holzhütte sein, in der die …
1000-Seelen-Dorf Harthausen will Feststadel für 800 Leute bauen
Zeugen verraten Promillesünder
Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.
Zeugen verraten Promillesünder
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Die Siegertsbrunner Feuerwehr bekommt ihr neues Gerätehaus. Aller Aufregung der vergangenen Wochen zum Trotz hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig für den Neubau auf …
Das neue Feuerwehrgerätehaus kommt
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum
Passend zum Weiberfasching haben Buben und Mädchen des Kinderparks Unterschleißheim mit Unterstützung von Nicole Eberle singend, tanzend und in Faschingskostümen das …
Unterschleißheim hat jetzt ein Familienzentrum

Kommentare