Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht. In roter Schrift ist Unfall zu lesen.
+
Auf der A995 bei Taufkirchen krachte es am Samstagabend.

Es war auch Alkohol im Spiel

Unfall auf der A995 bei Taufkirchen: Fahrer zieht einfach auf die linke Spur - dann kracht es

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Auf der A995 in der Nähe von Taufkirchen krachte es am Samstagabend. Ein Münchner nahm einem Ungarn die Vorfahrt. Doch der war auch nicht ganz unschuldig.

  • Am Samstagabend hat es auf der A995 gekracht.
  • Ein Münchner nahm einem Ungarn die Vorfahrt.
  • Ganz unschuldig an dem Zusammenstoß war der Ungar aber nicht.

Taufkirchen - Es war gegen 17.35 Uhr da fuhr ein 38-jähriger Münchner mit seinem Audi bei Taufkirchen auf die A995 Richtung Autobahnkreuz Süd. Von dem Beschleunigungsstreifen aus zog er gleich auf die linke Fahrspur. Dort fuhr ein 52-jähriger ungarischer Staatsbürger mit seinem Citroen. Der konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und knallte dem Audi hinten rein.

Unfall auf der A995 bei Taufkirchen: Beifahrerin des Unfallfahrers wird leicht verletzt

Der Aufprall war wohl so heftig, dass beide Fahrzeuge nicht mehr weiter fahren konnten. Bei dem Zusammenstoß wurde die Beifahrerin des Münchners leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Autounfall auf der A995 Höhe Taufkirchen: Alkoholtest beim ungarischen Fahrer fällt positiv aus

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Ungarn fest. Ein anschließender Test ergab einen Wert von 1,5 Promille. Jetzt erwartet den 52-Jährigen ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Die Freiwillige Feuerwehr Unterhaching und die Autobahnmeisterei Hohenbrunn wurden gerufen, um die Unfallstelle zu säubern. Derweil wurde der Verkehr über den Standstreifen umgeleitet. Ein Stau bildete sich trotzdem. Insgesamt entstand ein Schaden von 5000 Euro.

Auch in Höhenkirchen-Siegertsbrunn krachte es am Samstag. Zwei Autos knallten auf der Ortsumgehung Höhenkirchen ineinander.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Da platzt dem Biker-Kollegen der Kragen: Kein Verständnis für „Krawallbrüder“
Die Invasion von motorisierten Ausflüglern macht den Anwohnern rund um den Klosterberg bei Schäftlarn zu schaffen. Angesichts der Zunahme an lauten Motorrädern und Autos …
Da platzt dem Biker-Kollegen der Kragen: Kein Verständnis für „Krawallbrüder“
Neu Idee für Bahnübergang an B471: Radler und Fußgänger in den Tunnel?
Die Debatte um den Bahnübergang in Schleißheim geht weiter. Nun forciert der Gemeinderat eine separate Unterführung nur für Radfahrer und Fußgänger.
Neu Idee für Bahnübergang an B471: Radler und Fußgänger in den Tunnel?
Etappe 1 der „Tour de Landkreis“: Von der Olympia-Historie zum Reaktor-Ei
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 1 der „Tour de Landkreis“: Von der Olympia-Historie zum Reaktor-Ei
„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Das Eboli gehört endgültig der Vergangenheit an: In Grünwald hat ein neues Lokal eröffnet. Nicht irgendeins, sondern ein Ableger des Münchner Promi-Lokals „H’ugo’s“.
„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald

Kommentare