Trickbetrug am Telefon
+
Die Polizei hat in Taufkirchen einen 29-Jährigen festgenommen, der sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben hat. (Symbolfoto)

Taufkirchnerin fällt nicht auf Trickbetrüger herein

Polizisten fassen falschen Kollegen

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Die Polizei hat in Taufkirchen einen 29-Jährigen festgenommen, der sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben hat. Eine 70-Jährige war nicht auf den Trickbetrüger hereingefallen.

Taufkirchen - Anrufe von Gaunern, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgehen, um an Geld oder Wertgegenstände ihrer Opfer zu gelangen, haben sich in den Vergangenen Wochen wieder gehäuft. Am vergangenen Montag gab sich ein Unbekannter am Telefon gegenüber einer 70-Jährigen als Polizist aus.

In der Nähe ihrer Wohnung in Taufkirchen hätte man zwei Täter festenehmen können, erzählte der Mann am Telefon laut Polizei der Frau. Weitere Täter seien flüchtig. Aus Sicherheitsgründen wolle man die Wertsachen der Frau sicherstellen, heiße es seitens des angeblichen Polizeibeamten

Die Frau fiel aber nicht auf die Geschichte des Anrufers herein und verständigte die Polizei. Als am gleichen Tag gegen 22 Uhr ein 29-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis München die vermeintlichen Wertgegenstände abholen wollte, wurde er von echten Polizeibeamten festgenommen, in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehle erließ.

Auch interessant

Kommentare