+
Symbolfoto

Platzverweis der Polizei mehrfach ignoriert

Zwei Betrunkene prügeln mitten in Taufkirchen aufeinander ein - zu Trainingszwecken

Ausgerechnet am Friedensweg in Taufkirchen haben sich zwei Männer jetzt alles andere als friedlich verhalten: Völlig betrunken prügelten sie aufeinander ein. Der  Polizei verrieten sie wenig später den unglaublichen Grund.

Taufkirchen  - Mitgliedern der ehrenamtlichen Sicherheitswacht waren die zwei Männer, ein 28-jähriger Münchner und ein 29 Jahre alter Taufkirchner, gegen 18.15 Uhr bei einem Kontrollgang auf einem Feld am Friedensweg in Bahnhofsnähe aufgefallen, berichtet die Polizei. Die beiden Männer waren augenscheinlich völlig betrunken und grölten herum. Daraufhin verständigte die Sicherheitswacht die Polizei.

Beim Eintreffen der Streife schlugen die beiden Männer gerade wild aufeinander ein. Die Polizei ging sofort dazwischen. Als Begründung für ihr Verhalten, gaben die beiden an, dass sie Kampfsportler seien und im gegenseitigen Einvernehmen beschlossen hätten, an Ort und Stelle spontan ein Training durchzuführen. Ein Atemalkoholtest ergab, dass beide rund zwei Promille im Blut hatten.

Damit die Anwohner nicht weiter gestört werden, erteilte die Polizei dem Duo einen Platzverweis und untersagte ihnen, sich weiter in der Öffentlichkeit zu prügeln. Um zu kontrollieren, ob sich die betrunkenen Kampfsportler auch daran halten, wurden die beiden von Beamten verdeckt beobachtet. Und tatsächlich scherten sich der 28-Jährige und sein Kompagnon nicht um die Anordnungen der Polizei und fingen wieder an, sich gegenseitig zu verprügeln.

Dreimal wiederholte die Polizei den Platzverweis und das Prügel-Verbot, dreimal hielten sich die Kampfsportler nicht daran. Schließlich wurde es den Gesetzeshütern zu bunt: In Handschellen wurden die uneinsichtigen Männer, die mittlerweile mehrere Fußgänger und die Nachbarschaft verschreckt hatten, zur Unterhachinger Polizeidienststelle gebracht und nach Rücksprache mit einem Richter bis 22 Uhr in einer Ausnüchterungszelle gesteckt.

Lesen Sie auch: 71-Jährige verunglückt an Bahnübergang in Neubiberg

Auch interessant: Autofahrerin reagiert nicht auf Haltesignal der Polizei - das ist der Grund

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zusammenstoß zwischen Kleintransporter und Pkw auf der B13 
Auf der B13 hat sich am Sonntagabend ein Verkehrsunfall in Unterschleißheim ereignet, die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle.
Zusammenstoß zwischen Kleintransporter und Pkw auf der B13 
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Eine Frau verlor am Sonntag auf der A94 die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte frontal mit einem PKW. Dann fuhr sie als …
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Ein Kirchheimer Start-up hat einen Smartphone-Blitzer entwickelt. Über Kameras können so Autofahrer entlarvt werden, die während der Fahrt am Handy tippen. Doch es gibt …
Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Rennradfahrer stürzt und knallt in BMW
Eine Fahrt mit dem Rennrad endete für einen Münchner am Sonntagnachmittag unschön. Er krachte in einen BMW.
Rennradfahrer stürzt und knallt in BMW

Kommentare