Nicht viel zu tun gibt es für die Hauptschüler während der Pause. Den Pausenhof bezeichnen die Schüler als „Gefängnis“. Das soll sich jetzt ändern. foto: robert brouczek

Taufkirchner Hauptschüler beklagen tristen Pausenhof

Taufkirchen - „Es gibt keine Möglichkeit, Spaß zu haben.“ Was die Schulsprecher der Hauptschule Taufkirchen jetzt im Kulturausschuss über ihren Pausenhof zu sagen hatten, war unerfreulich.

Als „Taufkirchner Gefängnis“ bezeichneten die Jugendlichen den Ort, an dem sie täglich viele Stunden verbringen. Im Kulturausschuss stellten die beiden Schulsprecher Filis Bader und Aygün Üzgenc jetzt die Ideen vor, die die Schülerschaft erarbeitet hat, um den Pausenhof attraktiver zu gestalten. Am wichtigsten war den Kindern und Jugendlichen dabei die Möglichkeit zu Aktivität und Beschäftigung. „Alle stehen rum und wissen nicht, was sie machen sollen“, klagte Bader. Üzgenc schilderte, dass es durch die erzwungene Untätigkeit zu Streit und Konflikten auf dem Schulhof komme. Dass es auf dem Schulhof zum Gähnen langweilig ist, liege nach den Schülern daran, dass alles grau sei und für die 15 Klassen nur eine einzige Sitzbank existiere.

Die Schüler wünschen sich mehr Bänke. Auf ihrem Wunschzettel stehen außerdem ein Basketballkorb, Tischtennisplatten und ein Bolzplatz. Eine „Spielezentrale“ solle dafür sorgen, dass Schläger und Bälle gerecht verteilt werden. Des Weiteren schlugen die Schulsprecher vor, ein nicht genutztes Fahrradhäuschen abzureißen und durch grüne Pflanzen zu ersetzen, das Eingangsschild zu erneuern – und, der Hauptschule einen neuen Namen zu geben.

Die Verwaltung wird nach Beschluss des Kulturausschuss dafür sorgen, dass der Pausenhof der Hauptschule nach den Vorstellungen der Schüler attraktiver gestaltet wird. Spätestens in den Sommerferien soll damit begonnen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Verletzungen am Bein und einen Nasenbeinbruch hat ein Mann aus Taufkirchen erlitten, als er am S-Bahnhaltepunkt Westkreuz beim Einsteigen in den Spalt zwischen S-Bahn …
Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Einen erheblichen Schaden hat eine brennende Kühltruhe im Rewe-Markt in Ismaning verursacht. Alle Lebensmittel wurden vernichtet.
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Ein 18-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Ludwig-Thoma-Straße in Grünwald mehrere Autos demoliert.
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt

Kommentare