Mit dem Betrieb des Centers erfüllt sich Sebastian Beutelstahl, Hauptpächter des Sportparks, einen lang gehegten Traum. Foto: jürgen Bollig

Dem Tennis auf die Sprünge helfen

Deisenhofen - Der komplett sanierte Sportpark präsentiert sich am 15. Oktober erstmals offiziell den Besuchern.

Derzeit sind in der ganzen Anlage noch die Handwerker unterwegs, um Böden zu verlegen, die Elektrik auf den neuesten Stand zu bringen und das undichte Dach zu sanieren. „Unser Ziel ist es, Familien und Freunden einen ungezwungenen Rahmen für Sport und Spaß in der Freizeit zu bieten“, betont Pächter Sebastian Beutelstahl, der auch Vorsitzender der hier beheimateten Vereine TC Sportpark Deisenhofen und des 1. Deisenhofener Kinder TC ist. Nach der Insolvenz des einstigen Betreibers im Jahr 2007 verfiel der Sportpark zusehends. Bis April 2008 musste der Tennisclub sogar ausziehen. Dann gelang eine Übergangslösung, sodass der Betrieb wieder aufgenommen werden konnte. „Es war eine äußerst schwierige Situation, da die Gastronomie fehlte, die Heizung zeitweise ausfiel und das undichte Dach für immense Energiekosten sorgte“, berichtet der neue Betreiber.Im Februar ersteigerte schließlich die ortansässige Familie Diehl, der das Grundstück bereits gehörte, die Anlage und beschloss die Sanierung. Die Kosten werden insgesamt rund 1,1 Millionen Euro betragen.

Im neuen Sportpark stehen Mitgliedern und Gästen bald vier Hallen-Microgranulat-Plätze und sieben Sandfreiplätze zur Verfügung, ebenso wie vier frisch hergerichtete Squash-Plätze. Zudem baut die Firma Trendsport des ehemaligen Fußballprofis Michael Rummenigge einen Indoor-Soccer-Court, der der einzige im südlichen Münchner Raum sein wird. Auch der Sanitärbereich mit Duschen und Sauna wird komplett erneuert und soll den „Wohlfühl-Faktor“ steigern. Der Empfangs- und Gastronomiebereich wird von ROHA eingerichtet, die bereits die Logen in der Allianz-Arena gemacht haben. Mit der Küche der Firma „Pure Fine Catering Event“, die unter anderem das Fan-Catering des FC Bayern leitet, sollen die Besucher zum Bleiben animiert werden. Prominente sind bereits jetzt im Sportpark zu Gast wie etwa Entertainer Kai Pflaume oder FC Bayern-Kapitän Mark van Bommel. „Wir wollen aber keinen Promi-Sportpark, sondern einen Platz, wo sich alle wohl fühlen“, betont der 34-jährige Betreiber. „Der Sportpark ist ein großer Traum, den ich auch für meine Eltern umsetzen möchte“, erzählt er weiter. Sein Vater Dieter Beutelstahl ist ein bekannter Sport-Allrounder, unter anderem war er Trainer des bekannten Tennisprofis Bernd Karbacher und Dozent an der TU München. Seine Mutter Christa war Teilnehmerin bei den Olympischen Winterspielen 1968 in Grenoble.

Zur Eröffnung bietet der Sportpark ab 20 Uhr einen kostenlosen Hol- und Bringservice. Außerdem gibt es Führungen durch die Anlage und eine Diashow mit vielen Infos zum Sportgeschehen ebenso wie kulinarische Leckerbissen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entsteht hier der zweite Feringasee - oder doch besser ein Biotop?
Ein neuer See entsteht bei Unterföhring dank des Ausbaus der A 99. Doch was mit dem Gewässer passieren soll, daran scheiden sich die Geister.
Entsteht hier der zweite Feringasee - oder doch besser ein Biotop?
Radschnellweg bei Garching und Oberhaching: Jetzt soll es schnell gehen
Seit fünf Jahren drehen die Radschnellwege im Landkreis München eine Planungsschleife nach der anderen. Nun soll endlich asphaltiert werden. Der Kreistag ergreift die …
Radschnellweg bei Garching und Oberhaching: Jetzt soll es schnell gehen
Neues aus der Streit-Gemeinde Pullach: Juristin droht in kurioser E-Mail mit Anzeige wegen CSU-Chefin
Eine E-Mail an mehrere hundert Empfänger sorgt in Pullach für noch mehr Aufregung: Eine Anwältin droht darin, die Gemeinde anzuzeigen. Es geht wieder um die CSU.
Neues aus der Streit-Gemeinde Pullach: Juristin droht in kurioser E-Mail mit Anzeige wegen CSU-Chefin
Polizei sprengt Prügel-Treff
Ein rundes Dutzend Jugendlicher verabredete sich zu einer Schlägerei im Landschaftspark. Die Kripo ermittelt weiter. 
Polizei sprengt Prügel-Treff

Kommentare