Die ernste Mimik von Taufkirchens Bürgermeister Jörg Pötke (r.) übertrug sich nicht auf das salopp gekleidete „Test-Brautpaar“ Karin und Michael Mosch beim Probedurchlauf für künftige Vermählungs-Zeremonien im neuen Trauzimmer des Rathauses. Foto: Thory

Test-Hochzeit mit verdutztem „Brautpaar“

Taufkirchen - Klamauk im Rathauskeller: Mit einer fiktiven Vermählung hat Bürgermeister Jörg Pötke (ILT) das neue Trauzimmer im Untergeschoss des Gebäudes eingeweiht.

Seine „Versuchskaninchen“: Karin und Michael Mosch, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, die seit Jahren miteinander verheiratet sind. Kurzerhand schnappte sich der Rathauschef das verdutzte Duo, das bei der „Zeremonie“ eigentlich nur Zuschauer sein wollte. „Sind Sie bereit“, wandte sich Pötke mit gespielter Feierlichkeit in Monty-Python-Manier an das vor ihm sitzende und ehrfürchtig lauschende Ehepaar, „fortan die gemeinsame Wohnung, ohne zu zögern, von Müll zu befreien? Sind Sie ferner bereit, alle verdau- und unverdaulichen Utensilien von den Tellern abzuräumen, wenn Sie fertiggegessen haben?“

Nach der "Test-Trauung" wurde in der anschließenden Gemeinderatssitzung das „Trauzimmer, Rathaus-Südeingang“, wie die offizielle Bezeichnung lautet, entsprechend gewidmet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen

Kommentare