Das Kurfürstenpaar des SNR: Sarah I. und Tobias I., beide 18 Jahre jung. Foto: fkn

Tobias erliegt dem Charme der Kurfürstin

Oberschleißheim - Mit dem Kurfürstenpaar Sarah I. und Tobias I. geht der Schleißheimer Narrenrat (SNR) durch den Fasching. Die Kurfürstin heißt bürgerlich Sarah-Marie Knödgen, ist 18 Jahre jung und wohnt in Oberschleißheim.

Sie macht eine Ausbildung als Kamerafrau bei der „Akademie Deutsche POP München“. Tanzen ist ihre Leidenschaft, der sie seit ihrem sechsten Lebensjahr nachgeht. Zu ihrem Repertoire gehören Ballett, Jazztanz und jetzt auch Showtanz. „Ihr Kindheitstraum war, einmal Prinzessin zu sein“, sagt die Vorstandsriege des Narrenrats. Beim Showtraining hat sich im Gespräch ergeben, dass Sarahs Wunsch exzellent dazu passte, dass der SNR noch ein Kurfürstenpaar sucht. „Sarah hat alle Voraussetzungen für eine würdevolle Kurfürstin. Sie tanzt gerne vor Publikum, steht gerne im Mittelpunkt, hat Spaß am feiern“, schwärmt der SNR. Weitere Hobbys: Filmen, Fotografieren und ihre zwei Hunde.

Tobias I. heißt bürgerllich Tobias Wagner und ist ebenfalls 18 Jahre jung. Er geht noch zur Schule. Er tanzt seit rund drei Jahren, und beim Tanzen haben sich die beiden auch kennengelernt. Sarah hat ihn gefragt, ob er mit ihr das Kurfürstenpaar bilden würde, und er konnte ihrem Charme nicht widerstehen und hat sofort Ja gesagt. Neben dem Tanzen gehören zu seinen Hobbys Gitarre spielen, Longboarden und Spiele programmieren. gü

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A9-Unfall: „Es schaut nicht gut aus“ - Polizeisprecher über den Zustand des Schwerstverletzten
Die A9 bei München war am Donnerstag in Richtung Nürnberg lange komplett gesperrt. Ein schwerer Unfall hatte sich gegen 14 Uhr ereignet. 
A9-Unfall: „Es schaut nicht gut aus“ - Polizeisprecher über den Zustand des Schwerstverletzten
Keine Kita-Plätze: Mutter klagt gegen Landkreis
Weil sie für ihre Zwillinge keinen Kita-Platz fand, musste eine Höhenkirchnerin daheim bleiben. Nun verklagt sie den Landkreis - und will den Lohnausfall kompensiert …
Keine Kita-Plätze: Mutter klagt gegen Landkreis
Stichflamme aus Ethanolofen - Neubiberger schwer verletzt
Eine Stichflamme aus einem Ethanolofen hat am Mittwochabend einen Mann schwer verletzt und eine Wohnung in der Neubiberger Wendelsteinstraße in Brand gesetzt.
Stichflamme aus Ethanolofen - Neubiberger schwer verletzt
Startschuss für umstrittenes Bauprojekt
Die Erweiterung der Jagdfeld-Schule in Haar hat begonnen: Ein Projekt, das für viel Ärger und Aufruhr sorgte. Und das einige für „den größten Schmarrn“ halten.
Startschuss für umstrittenes Bauprojekt

Kommentare