+
Für mehr Präsenz der Frau: Die tunesische Delegation mit Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund im Pullacher Rathaus.

Stärkung der Rolle der Frau

Tunesische Delegation in Pullach

Pullach - Die Hanns-Seidel-Stiftung führt ein Projekt zur Stärkung der Rolle der Frau in der politischen Öffentlichkeit in Tunesien durch.

In den neu entstehenden lokalen Gebietskörperschaften sollen dort im kommenden Jahr Kommunalwahlen stattfinden. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Präsenz der Frauen in der politischen Öffentlichkeit zu stärken.

Auf Empfehlung der Vorsitzenden der Hanns-Seidel-Stiftung, Ursula Männle, besuchte eine Delegation Pullach. Mit dabei waren Bewerberinnen für die Kommunalparlamente, Vertreter des Frauenministeriums sowie Projektmitarbeiter aus Tunis samt Dolmetscher und Projektleiter Konrad Teichert. Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund und ihr persönlicher Referent Andreas Weber gaben der Gruppe einen Einblick in das Selbstverwaltungsrecht der Gemeinden, den Aufbau sowie die Aufgaben einer kommunalen Verwaltung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand noch ein Rundgang in der Ortsmitte auf dem Programm, in der die Gruppe neben dem Bürgerhaus auch die Alte Heilig Geist Kirche und den Blick ins Isartal bewunderten. Auf dem Rückweg zum Rathaus wurde am Josef-Seidl-Platz noch ein kleiner Stopp eingelegt, um der Delegation am Pullacher Maibaum noch etwas über die bayerische Brauchtumspflege zu erzählen. 

(mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare