+
Für mehr Präsenz der Frau: Die tunesische Delegation mit Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund im Pullacher Rathaus.

Stärkung der Rolle der Frau

Tunesische Delegation in Pullach

Pullach - Die Hanns-Seidel-Stiftung führt ein Projekt zur Stärkung der Rolle der Frau in der politischen Öffentlichkeit in Tunesien durch.

In den neu entstehenden lokalen Gebietskörperschaften sollen dort im kommenden Jahr Kommunalwahlen stattfinden. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Präsenz der Frauen in der politischen Öffentlichkeit zu stärken.

Auf Empfehlung der Vorsitzenden der Hanns-Seidel-Stiftung, Ursula Männle, besuchte eine Delegation Pullach. Mit dabei waren Bewerberinnen für die Kommunalparlamente, Vertreter des Frauenministeriums sowie Projektmitarbeiter aus Tunis samt Dolmetscher und Projektleiter Konrad Teichert. Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund und ihr persönlicher Referent Andreas Weber gaben der Gruppe einen Einblick in das Selbstverwaltungsrecht der Gemeinden, den Aufbau sowie die Aufgaben einer kommunalen Verwaltung. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand noch ein Rundgang in der Ortsmitte auf dem Programm, in der die Gruppe neben dem Bürgerhaus auch die Alte Heilig Geist Kirche und den Blick ins Isartal bewunderten. Auf dem Rückweg zum Rathaus wurde am Josef-Seidl-Platz noch ein kleiner Stopp eingelegt, um der Delegation am Pullacher Maibaum noch etwas über die bayerische Brauchtumspflege zu erzählen. 

(mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch auf der Suche nach einem Bräustüberl
Vor zwei Jahren feierte die Brauereigenossenschaft Oberhaching ihr Gründungsfest. Das Bier verkauft sich gut. Doch ein Wunsch ist noch immer offen: ein eigenes …
Immer noch auf der Suche nach einem Bräustüberl
Betrugs-Opfer bekommen kein Geld von der Bank zurück
Ein Ehepaar aus Aying ist Opfer von Betrügern geworden. Durch Weitergabe der TAN-Nummer per Telefon wurden mehr als 4000 Euro auf das Konto von Kriminellen überwiesen. …
Betrugs-Opfer bekommen kein Geld von der Bank zurück
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Ins Heck seines Vordermanns  ist ein Trucker am Dienstag auf der A-99 bei Aschheim gedonnert. Er hatte einen Rückstau übersehen.
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Nach Brand: Spende für Familie
Sie stand vor dem Nichts: Ein Brand vernichtete alles in der Wohnung einer Unterschleißheimer Familie. Nun gibt‘s für sie einen Hoffnungsschimmer. 
Nach Brand: Spende für Familie

Kommentare