Überfall auf Tengelmann mit vorgehaltener Waffe

- Unterschleißheim (gü) - Mit vorgehaltener Pistole hat ein maskierter Räuber am Montagabend die Filialleiterin des Tengelmann am Maxfeldhof in Unterschleißheim gezwungen, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Der Täter entkam zu Fuß mit mehreren tausend Euro, meldet die Polizei.<BR>

Kurz vor Geschäftsschluss, gegen 19.20 Uhr, war die Filialleiterin, eine 55-jährige Unterschleißheimerin, in ihr Büro gegangen. Dort hatte sie der Täter schon erwartet. Er zwang die Frau, ihm den Tresor zu öffnen und das Geld in seinen Rucksack zu packen. Der Räuber flüchtete durch den Lieferanteneingang.<P>Der Täter ist etwa 1,80 groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank; sprach deutsch mit Akzent, möglicherweise Osteuropäer; dunkle Kleidung, dunkelrote, knöchelhohe Turnschuhe; maskiert mit schwarzer Mütze mit Sehschlitzen.<P>Hinweise ans Polizeipräsidium, Tel. 291 00.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
Drama an S-Bahn-Gleisen: 15-Jähriger wird von Zug erfasst - Freunde müssen alles mitansehen
„Das Unbegreifliche begreiflich machen“ - Mitschüler, Freunde und Einsatzkräfte unter Schock
„Das Unbegreifliche begreiflich machen“ - Mitschüler, Freunde und Einsatzkräfte unter Schock

Kommentare