Überraschende Variante für die Erweiterung der Kelten-Grundschule

Aschheim - Für die Erweiterung der Kelten-Grundschule hat Bürgermeister Helmut Englmann (CSU) seinem Gemeinderat überraschend eine neue Variante präsentiert.

Einen Anbau im Südosten mit fünf Klassenräumen, Toiletten und Fluchttreppe. Geschätzte Kosten für Erweiterung samt Außenanlagen: 1,85 Millionen Euro.

Die bisher verfolgte Planung - Neubau eines Hortes an der Nordostseite, was Raumkapazitäten in der Schule frei machen würde - käme auf rund 3,38 Millionen Euro.

Bereits vor Jahren hatte die Gemeinde eine Schulerweiterung im Südosten mit fünf Klassenzimmern ins Auge gefasst, die eine spätere Umgestaltung zur Ganztagsschule erleichtern würde. Das gestaltete sich aber schwierig wegen der Feuerwehrzufahrt, ein Teil des Pausenhofs wäre verloren gegangen, erinnerte Helmut Englmann.

Ein günstiger Umstand hat die Situation grundlegend verändert: Beim Ausbau des Hotels zur Post hat die Gemeinde eine Einigung erzielt über einen Teilabrisse des Stadls nördlich der Eschenstraße. Wenn der weg ist, sind die Probleme mit der Feuerwehrzufahrt zur Schule gelöst, erläuterte Bürgermeister Englmann. Dann könnte im Südosten an die Keltenschule drangebaut werden.

Allerdings müsste ab Herbst 2012 die Mittagsbetreuung mit bis zu 80 Schülern ausgelagert werden, ins Erdgeschoss des Hauses Sternstraße 5, das der Gemeinde gehört. Die könnten zum Schuljahrsbeginn 2013/14 wieder ins dann fertige Schulhaus zurückkehren. Das böte dann Platz für 16 Klassen plus die drei Förderklassen, die Mittagsbetreuung und im Hort für neun Gruppen einschließlich Integrationsgruppe. Ein bis zwei neue Gruppen fänden Platz in der Sternstraße 5.

Dem Gemeinderat ging das ein bisschen schnell. Erst sollte die Schulleitung gehört werden. Carola Lampersberger (SPD) war „nicht glücklich“ mit der Lösung, stört sich an der geplanten Auslagerung in die Sternstraße. Nachdem auch Bernhard Stilling (CSU) erst die Meinung der Schul- und Hortleitung hören will, ließ Bürgermeister Helmut Englmann den Punkt Schulerweiterung zurückstellen. gü

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner überfährt rote Ampel in Haar - doch dabei bleibt es nicht
Den richtigen Riecher hatte eine Haarer Polizeistreife, die einen Autofahrer in Haar stoppte. Der Mann war über eine rote Ampel gefahren - und hatte etwas zu verbergen.
Münchner überfährt rote Ampel in Haar - doch dabei bleibt es nicht
Ersterschließung: Brunnthaler werden vorerst nicht abkassiert
Soll die Gemeinde die Ersterschließung von Altstraßen vorantreiben und die Kosten von den Anwohnern abkassieren oder nicht? Darüber ist am Donnerstagabend im Gemeinderat …
Ersterschließung: Brunnthaler werden vorerst nicht abkassiert
Gemeinde Haar schaut beim BND-Gelände in die Röhre: Hacker folgen auf Spione
Die Gemeinde Haar hätte gerne das BND-Gelände an der Wasserburger Straße übernommen. Doch jetzt hat sich schnell herausgestellt: Daraus wird nichts.
Gemeinde Haar schaut beim BND-Gelände in die Röhre: Hacker folgen auf Spione
„Der Blick fürs Wesentliche wird geschärft“ Drei Bergführer berichten wie ihr Hobby zu einer Berufung wurde
Vor genau 50 Jahren, am 15. Februar 1969, ist in München der Verband deutscher Berg- und Skiführer (VDBS) gegründet worden. Zum Jubiläum porträtieren wir drei …
„Der Blick fürs Wesentliche wird geschärft“ Drei Bergführer berichten wie ihr Hobby zu einer Berufung wurde

Kommentare