Radlern, Fußgängern und Gespannen gehört die Straße nur noch bis zu diesem Samstag, 17. Juli, 17.07 Uhr. Foto: Rabe

Umgehungsstraße eröffnet: Aschheim feiert Verkehrsentlastung

Aschheim - So schön kann eine Straße sein: Wenn sie ausschließlich für Kutschen, Fußgänger oder Radler zugänglich ist. Ein einziger Genuss. Wie am Freitagabend, als die bisher größte Investition der Gemeinde Aschheim feierlich eingeweiht wurde.

Der Andrang zur Einweihung der neuen Ortsumgehungsstraße war gewaltig. Mit einem Korso aus Oldtimern, Bulldogs, Inlinerskatern und Kutschen gab es einen strahlend-fröhlichen Auftakt für das beeindruckende Bauwerk. Kilometerlang war der Zug der Menschen und Fahrzeuge, die durch das Aufsteigen der schwarz-blau-weißen Luftballone, die Farben Aschheims, in Gang gesetzt wurde. Bürgermeister Helmut Englmann standen mit der Europaabgeordneten Angelika Niebler, dem Bundestagsabgeordneten Florian Hahn und seiner Ehefrau Inge prominente Helfer für das Loslassen der Ballons zur Seite.

Stolze 30 Millionen Euro hat sich der knapp 7500 Seelen zählende Ort seine Beruhigung des innerörtlichen Verkehr kosten lassen, 7,4 Millionen davon trägt der Staat. Da sollten auch die Bürger nicht zu kurz kommen, die das Großereignis mitfeierten. Sie erhielten Verzehrgutscheine für 12,50 Euro.

Alles war auf den Beinen - beziehungsweise in den Kutschen, Fahrzeugen und Bussen und machte das 4,8 Kilometer lange Straßenstück zur größten Festmeile, die Aschheim je erlebt hat. Allerdings auch zum größten Parkplatz. Denn ein Durchkommen gab es für die Fahrzeuge auch kaum mehr.

Einer kleinen Wolke sei Dank, gab es auf dem Weg aber doch eine kleine Abkühlung, bevor die Kehlen endlich das frische Nass an den vielen Biergarten-Garnituren genießen konnten. Das Familienfest, das auch zahlreiche Kinder genossen, die erstmals eine Straße ohne Autoverkehr genießen konnten, geht auch am Samstag noch bis zur endgültigen Inbetriebnahme um 17.07 Uhr mit dem Europäischen Fest weiter. Danach aber ist die Straße für Radler und Fußgänger nicht mehr zugänglich. Am Sonntag folgt noch ein ökumenischer Gottesdienst.

Bürgermeister Helmut Englmann sprach in seiner Rede nochmals von der langjährigen Belastung durch den Durchgangsverkehr. Das habe den Gemeinderat handeln lassen und die „Aschheimer Umgehungsstraße“, wie sie nun offiziell heiße, realisieren lassen, samt begleitendem Grün.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechtsextremer Rapper ist umgezogen - jetzt warnt ein Flugblatt vor der „Nazi-WG“
Ein rechtsextremer Rapper ist nach Sauerlach im Landkreis München gezogen. Dort ist er nicht willkommen. Ein Flugblatt warnt nun eindringlich vor der „Nazi-WG“.
Rechtsextremer Rapper ist umgezogen - jetzt warnt ein Flugblatt vor der „Nazi-WG“
Weil fast 2 Millionen Euro im Haushalt fehlen: SPD wirft Bürgermeister „Schlamperei“ vor
Die Gemeinde Oberschleißheim hat ein großes Loch im Haushalt. Ihre fehlen fast zwei Millionen Euro, mit denen sie gerne kalkuliert hätte. Schuld ist für die SPD der …
Weil fast 2 Millionen Euro im Haushalt fehlen: SPD wirft Bürgermeister „Schlamperei“ vor
Kommunalwahl 2020: Alle Infos zu den Podiumsdiskussionen des Münchner Merkur
Bei vier Podiumsdiskussionen des Münchner Merkur stehen Bürgermeisterkandidaten Rede und Antwort. Alle Termine gibt‘s hier. Außerdem verraten Teilnehmer, wie sie sich …
Kommunalwahl 2020: Alle Infos zu den Podiumsdiskussionen des Münchner Merkur
SPD Brunnthal stellt sich für die Kommunalwahl auf
Die SPD Brunnthal-Hofolding hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl vorgestellt. Christine Zietsch und Gemeinderätin Anouchka Andres führen die Liste der zwölf …
SPD Brunnthal stellt sich für die Kommunalwahl auf

Kommentare