Stauende übersehen

Unfall zwischen mehreren Lkw sorgt für Verkehrschaos auf der A99

Ein Unfall zwischen mehreren Lkw ist am Mittwoch die Ursache für einen langen Stau auf der A99 gewesen. Der Fahrer eines Sattelzugs hatte zu spät bemerkt, dass der Lkw vor ihm abbremsen musste.

Kirchheim - Am Mittwochnachmittag hat ein Unfall zwischen mehreren Lastwagen auf der A99 zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. 

Gegen 14.45 Uhr war ein Lkw in Richtung Nürnberg auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als der kroatische Fahrer (41) kurz vor der Anschlussstelle Kirchheim wegen eines Staus abbremsen musste. Ein 31-Jähriger, der mit seinem Lkw samt Anhänger hinter dem Kroaten fuhr, konnte sein Fahrzeug ebenfalls drosseln - doch ein dahinter fahrender Litauer (35) brachte seinen Laster nicht mehr zum Stehen. Mit voller Wucht fuhr er seinem Vordermann auf, sodass dessen Lkw auf den des Kroaten geschoben wurde. 

Die gute Nachricht: Alle Beteiligten blieben unverletzt. Doch da der rechte und mittlere Fahrstreifen für knapp drei Stunden für die Bergungsarbeiten gesperrt werden mussten, kam es zu einem starken Rückstau über eine Länge von elf Kilometern.

Lesen Sie auch: Pläne für A99-Ausbau sorgen in Kirchheim für Entsetzen

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Henning Kaiser (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Poetry Slam auf Eis
Dichter statt Eisläufer sind am Samstag, 24. November, im Eisstadion Ottobrunn unterwegs. Dort findet ein Poetry Slam auf Eis statt - mit sozialen Hintergrund und ein …
Poetry Slam auf Eis
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Ein ganz neues Gebiet entsteht in Gronsdorf. Es soll das Dorf komplett machen. Und es wird nach einem besonderen Vorbild gebaut.
Neues Baugebiet: Gronsdorf wird komplett
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
Die prekäre Betreuungs-Situation in Unterhaching hält an: Noch immer sind viele Kinder ohne Kindergartenplatz. Die Gemeinde ringt um Lösungen, die Eltern machen ihrem …
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle

Kommentare