Unfallfahrer (45) flüchtet in Pizzeria und zieht sich nackt aus

Unterhaching - Ein kurioser Einsatz mit nackten Tatsachen beschäftigte am Samstagabend die Polizei in Unterhaching.

Ein 45-jähriger Österreicher hatte gegen 23 Uhr auf der Ottobrunner Straße drei vor ihm fahrende Autos gerammt. Dabei richtete er einen Schaden von rund 1000 Euro an. Als er nicht mehr weiterfahren konnte, stieg der 45-Jährige aus und flüchtete in eine nahegelegene Pizzabäckerei. Laut Pressebericht versteckte er sich im Kühlraum und zog sich nackt aus. Als die Polizei kam, ließ er sich widerstandslos festnehmen. Die Beamten zogen ihn an und hörten sich dann seine Erklärung an.

Der offenbar verwirrte Österreicher berichte von einem Dauerkonflikt mit seinem Vater. Eine innere Stimme habe ihm befohlen, seine Ängste zu bekämpfen. Dies, so meinte er, gelinge ihm am besten, wenn er andere Autos „a bisserl andatscht“. Erste Tests ergaben, dass der Mann völlig nüchtern war. Aber er hatte eigenmächtig seine Medikament abgesetzt. Die Polizisten brachten den Österreicher schließlich zur weiteren Behandlung in die Isar-Amper-Klinik nach Haar. Bei den Unfällen wurde niemand verletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt
Die Polizei sucht dringend Zeugen: Maskierte Täter haben in Oberschleißheim einen Geldautomaten gesprengt.
Die Täter kamen mit Gas: Geldautomat in Oberschleißheim gesprengt
Er prägte eine ganze Gemeinde: Trauer um Unternehmer-Legende Friedrich Martin Ruf
Friedrich Martin Ruf hat Höhenkirchen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geprägt wie kaum ein anderer. Nun ist er mit 92 Jahren gestorben
Er prägte eine ganze Gemeinde: Trauer um Unternehmer-Legende Friedrich Martin Ruf
Kein gemeindliches Silvesterfeuerwerk in Kirchheim - das ist der Grund
Die Debatte um zentrale Feuerwerke beschäftigt den Landkreis. In Kirchheim wird es keines geben. Das ist der Grund.
Kein gemeindliches Silvesterfeuerwerk in Kirchheim - das ist der Grund
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt

Kommentare