Unfallserie auf schneeglatten Straßen

Feldkirchen - Zu wenig Sicherheitsabstand auf glatten Straßen hat am Freitag in Feldkirchen zu drei Unfällen geführt. Zweimal binnen fünf Minuten krachte es am Kreisverkehr an der Aschheimer Straße zur Seestraße.

Erst war eine Feldkirchnerin (25) mit ihrem Skoda einem Feldkirchner (32) in dessen Citroen gerutscht, meldet die Polizei. Dann fuhr ein Feldkirchner (48) mit seinem Audi einer 39-jährigen Frau aus Neukeferloh ins Heck ihres Opels. Es blieb bei Blechschäden, insgesamt rund 5000 Euro.

Ebenso bei einem Unfall auf schneeglatter Straße auf der B 471 zwischen Feldkirchen und Ottendichl. Dort war eine Viertelstunde nach den ersten beiden Unfällen eine Feldkirchnerin (48) mit ihrem Opel am Kreisverkehr zur Kreisstraße M 1 einer 43-Jährigen aus Feldkirchen in den Wagen gerutscht, meldet die Polizei. Schaden rund 5500 Euro.

Knapp zwei Stunden später schepperte es auf der Münchner Straße in Haar. Dort hatte ein Hohenbrunner (50) beim Spurwechsel in seinem Audi übersehen, dass neben ihm eine Frau in ihrem Mazda fuhr. Schaden rund 4500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taufkirchens Grüne: Gute Listenplätze für die Neuen
Mit vielen neuen Gesichtern und einem einstimmig gewählten Kandidaten fürs Bürgermeisteramt starten die Grünen in Taufkirchen in den Kommunalwahlkampf.
Taufkirchens Grüne: Gute Listenplätze für die Neuen
Bioladen trotzt seit 25 Jahren dem Geschäfte-Sterben - mit einer simplen Strategie
Der Bioladen in Unterhaching schafft mit einem Nischenangebot, woran viele scheitern: Er behauptet sich auf dem schweren Pflaster der Fußgängerzone. Zufall ist das nicht.
Bioladen trotzt seit 25 Jahren dem Geschäfte-Sterben - mit einer simplen Strategie
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Das umstrittene Militärsalut der türkischen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz findet mehrere Nachahmer im Landkreis. Trotz Androhung harter Strafen.
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt

Kommentare