+

Unfallverursacherin  (21) meldet sich bei Polizei

Straßlach -  Weil er einem entgegenkommenden roten Kleinwagen ausweichen musste, ist – wie  berichtet – ein BMW am Samstag auf der Römerstraße bei Straßlach erst von der Fahrbahn abgekommen und dann in den Gegenverkehr gekracht. Bei der Polizei hat sich jetzt die 21-jährige Studentin gemeldet, die den roten Kleinwagen lenkte.

 Die junge Frau aus dem südlichen Münchner Landkreis hatte laut Zeugen gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen und war mitten auf der Fahrbahn gefahren, so dass der 23-jährige BMW-Fahrer ins Bankett ausweichen musste. Am Sonntag gab die 21-jährige Studentin ihre Beteiligung an dem Unfall zu. Sie habe den Unfall noch im Rückspiegel wahrgenommen, musste sich dann aber auf die Kurve vor ihr konzentrieren, heißt es im Polizeibericht. Als sie im Rückspiegel nichts mehr sah, sei sie im Schockzustand weitergefahren. Sie vertraute sich ihrer Mutter an und begab sich gemeinsam mit ihr zur Polizeiinspektion. Beu dem Unfall war ein Fiat-Fahrer leicht verletzt worden. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Talentbiotop im Aufbau
Das Gymnasium Grünwald ist als „MINT-freundliche“ Schule ausgezeichnet worden.
Talentbiotop im Aufbau
Wasserschaden im Jugendzentrum: „Rülps“ erstmal zu
Wasser und Fäkalien sind ins „Rülps“ eingedrungen: Das Jugendzentrum bleibt Monate zu. Schuld sind gleich mehrere Fehler.
Wasserschaden im Jugendzentrum: „Rülps“ erstmal zu
A99: Eine Baustelle weniger
Ein echtes Geschenk zu Weihnachten: Die neue Brücke über die A99 wird nächste Woche freigegeben. Das kommt überraschend.
A99: Eine Baustelle weniger
Garaus für Garchings Gruselecken
Licht ins Dunkel will die CSU in Garching bringen: Sie lud zum Nachtspaziergang in die ganz finsteren Ecken.
Garaus für Garchings Gruselecken

Kommentare