+
Musste evakuiert werden: die Traglufthalle in Unterföhring.

Unterföhring: Traglufthalle

Traglufthalle Unterföhring: 300 Menschen evakuiert

Unterföhring - Knapp 300 Asylbewerber sind am Donnerstagabend aus der Traglufthalle in Unterföhring evakuiert worden. Grund ein defektes Notstromaggregat, aus dem Abgase in die Halle strömten.

Kleiner Defekt – große Wirkung. Ein Kurzschluss im Elektroverteiler hat die Stromversorgung in der fast voll belegten Unterföhringer Traglufthalle am Donnerstagabend um kurz nach 20 Uhr zum Erliegen gebracht. Nach dem sofortigen Anlaufen des Notstromaggregats waren für kurze Zeit Abgase in der Halle wahrnehmbar. Der Sicherheitsdienst hat sofort reagiert und die Halle vorsorglich evakuiert. Die rund 300 Männer, die sich in der Halle aufgehalten haben, sind unversehrt ins Freie gelangt. Die Evakuierung verlief ruhig und geordnet. Techniker der Firma paranet, von der das Landratsamt die Halle angemietet hat, waren sofort vor Ort und haben den Schaden repariert. Innerhalb von nur einer Stunde konnte die Stromversorgung wieder hergestellt werden. Durch eine verstärkte Luftzirkulation wurden die Restgase aus der Halle abgeleitet. Bevor die Männer die Unterkunft wieder beziehen durften, führte der ABC-Zug München-Land Luftmessungen durch. Erst danach wurde die Halle wieder freigegeben. Feuerwehr kümmert sich um die Wartenden Bis der Schaden repariert war, kümmerten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Unterföhring und Ismaning um die Männer, die derweil im Freien warteten. Neben den Feuerwehren waren auch Einsatzkräfte von Polizei, des ABC-Zuges und Kreisbrandinspektion im Einsatz. Landrat Christoph Göbel dankt allen Einsatzkräften einschließlich dem Sicherheitsdienst vor Ort herzlich für ihr Engagement und bedauert die Unannehmlichkeiten für die Bewohner der Traglufthalle. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare