In München kam es zu einem brutalen Streit. (Symbolbild)
+
Nach einem Beziehungsstreit in Unterföhring ist die Polizei angerückt. (Symbolbild)

18-Jähriger festgenommen

Beziehungsstreit eskaliert: Polizei stürmt Wohnung

  • Stefan Weinzierl
    VonStefan Weinzierl
    schließen

Ein Beziehungsstreit ist in Unterföhring so eskaliert, dass am Ende die Polizei anrückte und gewaltsam in die Wohnung eindrang. Dort soll ein 18-Jähriger eine Gleichaltrige geschlagen und bedroht haben.

Unterföhring - Gegen 10.35 Uhr hatten mehrere Personen unabhängig voneinander über die Notrufnummer 110 die Polizei über einen häuslichen Streit in einer Wohnung im Bereich der Münchner Straße informiert, wie die Polizei mitteilt. Demnach sollen ein junger Mann und eine junge Frau, beide im Alter von 18 Jahren, sich über ihren aktuellen Beziehungsstatus gestritten haben. Im Verlauf des Disputes soll der 18-Jährige die junge Frau geschlagen und mit einem Messer bedroht haben. Nachdem die 18-Jährige eine Bekannte über den Vorfall informiert hatte, verständigte diese die Polizei.

Da ab diesem Zeitpunkt kein telefonischer oder persönlicher Kontakt zu der 18-Jährigen mehr möglich war, rückte Polizeibeamte aus und öffneten die Wohnung mit Gewalt. Dort trafen die Polizisten beide Personen unverletzt an, der 18-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Bedrohung und Körperverletzung ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare