+
Symbolbild

Föhringer Ring

Geisterfahrer verursacht beinahe Unfall bei Unterföhring

  • schließen

Das war verdammt knapp. Ein Münchner ist in der Nacht zum Sonntag als Geisterfahrer auf dem Föhringer Ring unterwegs gewesen. Ein entgegenkommender Fahrer konnte gerade noch ausweichen.  

Unterföhring – Aus bisher unbekannten Gründen ist ein 22-jähriger Münchner in der Nacht zum Sonntag auf dem Föhringer Ring auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs gewesen. Auf Höhe Unterföhring, wo die Fahrspuren baulich voneinander getrennt sind, fuhr der Mann nach Angaben der Polizei gegen 2.45 Uhr auf der Gegenseite gegen die Fahrtrichtung. Ein Fahrzeug konnte ihm gerade noch ausweichen, dann bemerkte ihn eine entgegenkommende Polizeistreife. 

Sie stoppte den Mann. Ein Alkotest ergab, dass er nicht betrunken war. Der Mann durfte nicht mehr weiterfahren. Er wurde angezeigt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MVV-Tarifreform: Das soll sich im Landkreis München ändern
Am 15. Dezember tritt die große MVV-Tarifreform in Kraft. Dabei sollen fundamentale Änderungen geschehen. Das verändert sich im Landkreis München.
MVV-Tarifreform: Das soll sich im Landkreis München ändern
Landrat will Lkw-Verbot auf der B471 anordnen
Der Landkreis München verbündet sich mit Aschheim, Feldkirchen, Haar und Putzbrunn gegen die Laster, die von der A99 in die Orte ausweichen. Doch über ein Lkw-Verbot auf …
Landrat will Lkw-Verbot auf der B471 anordnen
Grundsteinlegung für neues Kinderhaus plus in Unterhaching
Für das neue Kinderhaus plus in Unterhaching wurde jetzt die Grundsteinlegung gefeiert. Bei dem 17-Millionen-Euro-Projekt steht vor allem der Nachhaltigkeits-Gedanke im …
Grundsteinlegung für neues Kinderhaus plus in Unterhaching
Rettungseinsatz im Miniaturformat
In der Fahrzeughalle der Feuerwehr Unterhaching präsentierten Bastler aus ganz Bayern ihre Miniaturmodelle verschiedener Rettungseinsätze, alte Feuerwehrexponate und ein …
Rettungseinsatz im Miniaturformat

Kommentare