Kleiderbasar

Kolpingsfamilie Unterföhring hilft Erdbebenopfern

Unterföhring - Mit ihrem Kleiderbasar für Erwachsene und Teenies unterstützt die Kolpingsfamilie Unterföhring Erdbebenopfer in Ecuador.

Die Kolpingsfamilie Unterföhring lädt am Samstag, 23. April, zum Second-hand-Basar für Erwachsenenbekleidung und Teenie-Mode, von 9 bis 12 Uhr im katholischen Pfarrzentrum, St. Valentin-Weg 1. 15 Prozent des Verkaufserlöses gehen zu Gunsten der Missionsprojekte der Kolpingsfamilie. Aufgrund der Erdbebenkatastrohe in Ecuador werden die Unterföhringer das dortige Kolpingwerk unterstützen.

„Auch in diesem Jahr war der Ansturm auf die Verkäuferlisten so groß, dass diese innerhalb weniger Tage vergriffen waren. Somit erwartet Kunden ein prallgefüllter Basar mit über 3600 Artikeln auf zwei Etagen“, meldet Martina Schweiger von der Kolpingsfamilie. Verkauft werden Frühjahrs- und Sommergarderobe, Sportbekleidung für Damen, Herren und Teenies, Umstandsmoden und Trachten, Schuhe sowie Handtaschen, Accessoires, Schals, CDs, DVDs, Bücher Rollerblades und Fahrräder. Das Angebot beginnt ab Größe 164 über XXS aufwärts. In einem eigenen Bereich findet man die „Boys- und Girls-Moden“. 

Zum Verschnaufen während oder nach dem Einkauf lädt das Kolpingcafé ein.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Bei den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Bei den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen
Baierbrunn – „Wieder ein neues Jahr vor mir, sagt der Optimist – und umarmt das Leben“: Beim Neujahrsempfang in Baierbrunn bekam man den Eindruck, dass Bürgermeisterin …
Angermaier hofft auf ein Jahr ohne Zwist in den eigenen Reihen

Kommentare