+
Der Unfall passierte im Baustellenbereich am Nordkreuz.

Großeinsatz am Mittwochmorgen

Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet

  • schließen

Nach einem schweren Unfall heute am Mittwoch um 5.20 Uhr am Autobahnkreuz München Nord bei Unterföhring kommt es noch bis Mittag zu erheblichen Behinderungen. Was geschah:

Unterföhring - Am Mittwoch gegen 5.20 Uhr ereignete sich auf der A99 ein Verkehrsunfall, der im Baustellenbereich des Autobahnkreuzes München Nord eine erhebliche Verkehrsstörung in beiden Fahrtrichtungen nach sich zog. Ein 50-Jähriger aus Baden-Württemberg fuhr mit seinem Firmenwagen, einem Audi, in Richtung Salzburg. Auf Grund eines Sekundenschlafes fuhr er zwischen dem Kreuz Nord und der Anschlussstelle Aschheim auf einen Jeep auf, der von einem 49-Jährigen aus dem Landkreis München gesteuert wurde, meldet die Polizei. Beide Fahrzeuge kamen ins Schleudern, eines rammte  einen Opel, der von einem 48-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck gesteuert wurde. Welcher der beiden Pkw gegen den Opel geschleudert wurde, ließ sich nicht feststellen.

Der Jeep wurde durch den Zusammenstoß erheblich nach links beschleunigt und über die Betongleitwand, welche die beiden Fahrbahnen trennt, geschleudert. Der Wagen blieb auf der Betonwand hängen. Die Gleitwand wurde dadurch auf einer Länge von rund 150 Metern verschoben. Daher waren in beide Fahrtrichtungen nur zwei Fahrstreifen befahrbar. Es bildete sich ein erheblicher Rückstau in beide Richtungen. Die A99 wird vermutlich bis Mittag nur zweispurig in beide Richtungen befahrbar sein.

Außerdem entstand durch den Zusammenstoß ein erheblicher Schaden an der Fahrbahn, die Höhe ist noch nicht abschätzbar. Der Blechschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 26.000 Euro. 

Der Jeep und der Audi wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Opel benötigte keinen Abschleppdienst. Zum Glück blieben die beteiligten Fahrzeugführer unverletzt.

Die Autobahnmeisterei Hohenbrunn war zur Absperrung und Reinigung der Fahrbahn vor Ort.

Auch interessant: Prozess um versuchten Mord neu aufgerollt. Und: Gefahr am Bahnsteig in Unterschleißheim

Lesen Sie auch:

Tragischer Spiel-Unfall: Siebenjähriger fährt mit Trettraktor und wird von Transporter erfasst

Ein siebenjähriger Junge hat beim Spielen in Rastede bei Oldenburg Kopfverletzungen erlitten. Er war mit einem Trettraktor von einem Grundstück auf die Straße gerollt und dort von einem Transporter erfasst worden, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zwei Tage nach Führerscheinprüfung: Bikerin verunglückt bei Überholmanöver

Sie wollte ihren neuen Führerschein offenbar mit einer Spritztour durch die Sonne feiern - doch dieser Ausflug endete für eine 38 Jahre alte Motorradfahrerin dramatisch.

Wahnsinniges Überholmanöver: Lkw-Fahrer wird „versuchter Mord“ vorgeworfen

Es ist ein Horror für alle sorgsamen Autofahrer: Im Gegenverkehr kommt plötzlich ein Fahrzeug frontal entgegen, weil ein anderer Fahrer waghalsig überholen will.

Zeugen hören Aufheulen: Paketfahrer erfasst Hund und fährt einfach weiter - Tier hat keine Chance

In Starnberg erfasste der Fahrer eines Paketdienstes einen Hund. Statt sich um das verletzte Tier zu kümmern, fuhr er einfach weiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

600 Euro: Neubiberger vom Schlüsseldienst abgezockt
600 Euro hat Marc Dietz gezahlt, damit ihm ein Schlüsseldienst die Haustür öffnet. Wucher, findet der Neubiberger. Sein Fall soll andere Betroffene warnen. 
600 Euro: Neubiberger vom Schlüsseldienst abgezockt
Münchner BMW-Werk: Türkisch-Verbot sorgt für Aufruhr
Ein Vorarbeiter soll im BMW-Werk in Garching bei München seinen Mitarbeitern verboten haben, sich auf Türkisch zu unterhalten. Das Verbot betrifft offenbar nicht nur die …
Münchner BMW-Werk: Türkisch-Verbot sorgt für Aufruhr
Witze über Schwule und Flüchtlinge: Kabarettist Dudenhöffer polarisiert bei Auftritt
In seiner TV-Sendung amüsierte Gerd Dudenhöffer als „Heinz Becker“ das Publikum. Bei seinem Auftritt in Garching schrammte er nun hart an der Grenze zu rechtem …
Witze über Schwule und Flüchtlinge: Kabarettist Dudenhöffer polarisiert bei Auftritt
33-Jähriger fährt bekifft Auto
Ein Münchner ist unter Drogeneinfluss durch Haar gefahren. Bei einer Polizeikontrolle ist er aufgeflogen.
33-Jähriger fährt bekifft Auto

Kommentare