+
Berge an Paketen stapeln sich zeitweise in der Unterföhringer Filiale. Diese soll nun erweitert werden. 

Pakettürme im Unterföhringer S-Bahnhof-Café

Platznot: Postfiliale wird erweitert

  • schließen

Gute Nachrichten: Nachdem sich die Pakete nur so stapelten im S-Bahnhof-Café Unterföhring, gibt‘s dort nun mehr Platz.

Unterföhring – Die stark frequentierte Postfiliale im Unterföhringer S-Bahnhof-Café bietet zu wenig Stauraum für all die abgegebenen Pakete. Hinter der Theke reicht der Platz zum Stapeln nicht, deswegen türmen sich auch vor der Theke die Pakete im Laden, der zugleich Café und Bäckerei ist. Vor Weihnachten und Ostern reichen die Stapel fast bis zur Decke.

Der Gemeinderat hat nun einstimmig beschlossen, hier Abhilfe zu leisten. Die Ladeneinheit, die die Gemeinde verpachtet, sollte vergrößert werden, schlug Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU) vor. Er hatte im März mit Café- und Postfilialen-Betreiber Ali Calki über das Problem gesprochen. Inzwischen hat er auch mit der Post AG eine Erweiterung erörtert. Somit hätte Betreiber Calki künftig mehr Platz zum Verstauen der Sendungen.

„Die Pakete können seit längerem nicht mehr kundenfreundlich aufbewahrt werden“, hatte SPD-Fraktionssprecher Philipp Schwarz im April in einem Antrag beklagt und so das Thema auch in den Gemeinderat gebracht. Er hatte vorgeschlagen, im Hauptportal des Bahnhofs auf einer Freifläche einen zweiten Laden einzubauen und an den Post-Betreiber zu verpachten. Diesen Antrag zog Schwarz dann aber in der Juni-Sitzung zurück. „Der Post-Betreiber müsste mit seinen Paketen immer zwischen den Läden hin und her laufen“, argumentierte der Bürgermeister. Er plädierte daher für die Erweiterung des Post-Cafés, „bis zur automatischen Schiebetür. Die Fluchtwege müssen aber beibehalten werden.“ Diesem Vorschlag schloss sich die SPD an, Schwarz zog seinen Antrag zurück.

Auch die anderen Fraktionen begrüßten die Erweiterung des Ladens. „Es ist die Aufgabe der Gemeinde, den Betrieben zu helfen“, sagte CSU-Fraktionssprecher Manfred Axenbeck. PWU-Sprecher Manuel Prieler pflichtete ihm bei: „Es ist ein unerträglicher Zustand, wir sollten Abhilfe schaffen“. Zumal die Post sicher keine neue Filiale in Unterföhring eröffnen werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ottobrunner E-Biker verunglückt in Tirol
Ein Ottobrunner (59) ist am Sonntag mit seinem E-Bike in Tirol verunglückt. Der Mann hatte noch selbst telefonisch Hilfe anfordern können.
Ottobrunner E-Biker verunglückt in Tirol
Biber macht es sich im Gartenteich gemütlich
Im Teich eines Gartens in Ebenhausen wurde ein Biber entdeckt. Feuerwehr, Polizei und ein Biberbeauftragte waren im Einsatz.
Biber macht es sich im Gartenteich gemütlich
Uhrenhändler in Unterschleißheim überfallen
Ein Uhrenhändler aus dem Iran ist in Unterschleißheim überfallen worden. Die Polizei fahndet nach den Tätern, die mit einer Beute im Wert von mehreren Zehntausend Euro …
Uhrenhändler in Unterschleißheim überfallen
Radlfahrer verletzt sich am Kopf
Ein Radfahrer ist nach einem Sturz ins Krankenhaus gebracht worden.
Radlfahrer verletzt sich am Kopf

Kommentare