Fremdenfeindliche Parolen

Neue Flüchtlingsunterkunft beschmiert

Unterföhring - Bislang unbekannte Täter haben die gerade fertig gestellte Flüchtlingsunterkunft an der Bauhofstraße in Unterföhring mit fremdenfeindlichen Parolen besprüht.

Polizeibeamte bemerkten den Schaden an einem Fenster und an einer Tür am Montag gegen 12.05 Uhr und informierten Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer. Die Unterkunft für 175 Asylbewerber soll bis Ende dieser Woche bezogen sein. Kemmelmeyer veranlasste die Beseitigung der Schmierereien, er informierte umgehend das Landratsamt und die HWZ-GmbH, die die beiden Holzgebäude errichtet hat. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich im Präsidium zu melden, Tel. 089/ 2910-0. Auch am Tunnelweg und am Kiosk am Feringasee habe es in den vergangenen Monaten rechte Schmierereien und Parolen gegeben, berichtete Kemmelmeyer. Auch in diesen Fällen hat die Gemeinde Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Harthausen - Ein neues Zuhause haben drei syrische Familien gefunden. Sie werden in den renovierten Forsthäusern im Harthauser Ortsteil „Beim Forstwirt“. Doch der …
Drei syrische Familien ziehen in ehemalige Forsthäuser
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Grünwald – Endlich: Vor dreieinhalb Monaten hätte Vilde Frang ursprünglich in Grünwald spielen wollen, doch der Termin hatte kurzfristig abgesetzt werden müssen. Die …
Im Adagio flirtet sich’s am schönsten
Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt

Kommentare