Vollbremsung

Radler schleudert auf Windschutzscheibe

Zu einer Vollbremsung hat ein Smartfahrer einen Radler gezwungen. Mit schmerzhaften Folgen.  

Unterföhring - Ein Smart-Fahrer (54) aus Moosinning hat laut Polizei auf der Mitterfeldallee in Unterföhring einen querenden Radfahrer übersehen. Durch eine Vollbremsung konnten Autofahrer und Radler einen Zusammenstoß vermeiden. Durch das abrupte Abbremsen schleuderte der Radfahrer, ein 37-jähriger Münchner, jedoch kopfüber über seinen Lenker und prallte auf Motorhaube und Windschutzscheibe des Smart. 

Der Radfahrer kam mit leichteren Verletzungen davon, musste aber ins Krankenhaus, meldet die Polizei. Es entstand nur geringer Sachschaden.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
Ein Neufahrner hat einen Bub aus dem Auto gezogen, das drohte, in Flammen aufzugehen. Nun saß er auf der Anklagebank.
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
Vollbrand in Gartenhütte: Mehrere Meter hohe Flammen
In Kirchheim ist eine Gartenhütte in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und verhinderte ein Übergreifen auf das anliegende Gebäude.
Vollbrand in Gartenhütte: Mehrere Meter hohe Flammen
Vorbehalte gegen Sicherheitswacht
Braucht Garching eine Sicherheitswacht? Die Meinungen im Stadtrat gehen weit auseinander. Doch die Tendenz ist klar.
Vorbehalte gegen Sicherheitswacht
Warum Waldkindergarten sich nicht mehr so nennen darf
ie für den Fortbestand der Waldkindergärten in Höhenkirchen-Siegertsbrunn dringend benötigten Verfahren zur Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanänderung schreiten …
Warum Waldkindergarten sich nicht mehr so nennen darf

Kommentare