Dieselstraße in Unterföhring gesperrt

Roller kracht in Auto

Die Dieselstraße in Unterföhring musste am Mittwoch gesperrt werden - mitten im Berufsverkehr. Ein Rollerfahrer hatte  den Plan der Autofahrerin vor ihm nicht erkannt. 

Unterföhring - Dort war ein Roller in einen Pkw gekracht. Wie die Polizei mitteilt, war eine Münchnerin (25) mit ihrem Wagen um 7.25 Uhr auf der rechten Fahrspur unterwegs und wollte wenden, um auf der linken Straßenseite zu parken. 

Dieses Vorhaben erkannte ein Rollerfahrer (26) aus München, der hinter dem Auto unterwegs war, zu spät. Als die Frau bremste, wollte er den Wagen überholen. Da die Münchnerin in diesem Moment zum Wenden ansetzte, krachte der Roller in die linke Pkw-Seite. Der Münchner kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, die Autofahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreiber schafft es, Bach nicht
Fünf Abgeordnete vertreten den Landkreis München künftig im Bundestag - darunter ziemlich überraschend Eva Schreiber für „Die Linke“. Nur für die SPD ist‘s bitter. 
Schreiber schafft es, Bach nicht
„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
Schäftlarn – Eine Künstlerin, ein Gruppe Frauen – und zwei Jubiläen: Seit 20 Jahren treffen sich unter der Federführung der Ebenhauserin Elisabeth „Bobby“ Jänchen …
„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Ein Angebot und eine satte Summe: 1,1 Millionen Euro soll das neue Gebäude für den FC Hochbrück kosten. Das will der Stadtrat so aber nicht stehen lassen.
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Kirchheim baut ein neues Zentrum
„Kirchheim 2030“ wird es geben: Mit 71,7 Prozent hat sich eine große Mehrheit am Sonntag beim Bürgerentscheid fürs neue Ortszentrum ausgesprochen. Es war eine letzte …
Kirchheim baut ein neues Zentrum

Kommentare