Dieselstraße in Unterföhring gesperrt

Roller kracht in Auto

Die Dieselstraße in Unterföhring musste am Mittwoch gesperrt werden - mitten im Berufsverkehr. Ein Rollerfahrer hatte  den Plan der Autofahrerin vor ihm nicht erkannt. 

Unterföhring - Dort war ein Roller in einen Pkw gekracht. Wie die Polizei mitteilt, war eine Münchnerin (25) mit ihrem Wagen um 7.25 Uhr auf der rechten Fahrspur unterwegs und wollte wenden, um auf der linken Straßenseite zu parken. 

Dieses Vorhaben erkannte ein Rollerfahrer (26) aus München, der hinter dem Auto unterwegs war, zu spät. Als die Frau bremste, wollte er den Wagen überholen. Da die Münchnerin in diesem Moment zum Wenden ansetzte, krachte der Roller in die linke Pkw-Seite. Der Münchner kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, die Autofahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die doppelte Genossin: Elisabeth Gerner (SPD) will Bürgermeisterin werden
Die Bürgermeisterkandidatin Elisabeth Gerner (SPD) ist zwar noch nicht im Gemeinderat, hat aber schon große Pläne für die Zukunft Neubibergs nach der Kommunalwahl 2020.
Die doppelte Genossin: Elisabeth Gerner (SPD) will Bürgermeisterin werden
Garchinger Fußballer zeigen türkischen Militärgruß - Verband reagiert überraschend
Das umstrittene Militärsalut der türkischen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz findet mehrere Nachahmer im Landkreis. Trotz Androhung harter Strafen.
Garchinger Fußballer zeigen türkischen Militärgruß - Verband reagiert überraschend
Erwischt! Polizei kontrolliert Lastwagen - bei jedem zweiten gibt‘s was zu beanstanden
Bei einer großangelegten Kontrolle hat die Polizei bei Oberschleißheim Lastwagen unter die Lupe genommen. Die Bilanz: Bei mehr als 50 Prozent gab es etwas zu beanstanden.
Erwischt! Polizei kontrolliert Lastwagen - bei jedem zweiten gibt‘s was zu beanstanden
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt

Kommentare