Philipp Schwarz (SPD) fordert eine offizielle politische Entscheidung zum Familienzentrum.
+
Philipp Schwarz (SPD) fordert eine offizielle politische Entscheidung zum Familienzentrum.

„Thema erregt die Gemüter“

Debatte um Familienzentrum: SPD fordert politische Entscheidung

  • Charlotte Borst
    vonCharlotte Borst
    schließen

Die Diskussion um ein Familienzentrum in Unterföhring gehört in den Gemeinderat. Dieser Meinung ist die SPD.

Unterföhring - Fraktionssprecher Philipp Schwarz bittet Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU), eine öffentliche Sondersitzung einzuberufen und Fachreferenten zu befragen. „Das Thema erregt doch schon sehr die Gemüter“, stellt Philipp Schwarz fest. Der Gemeinderat habe bisher nicht darüber debattiert, ob es in Unterföhring Bedarf für ein Familienzentrum gibt oder nicht. Daher gebe es bisher keine offizielle politische Entscheidung.

Versöhnliche Lösung gesucht

Grundsätzlich seien doch alle Seiten davon überzeugt, dass Familien in Unterföhring einen hohen Stellenwert hätten, sagt Schwarz, deswegen sei er an einer versöhnlichen Lösung interessiert. Gleichzeitig sei die Weiterentwicklung der Infrastruktur im Ort für Familien sehr wichtig. Die Anforderungen würden sich aber stetig ändern, dem müsse man Rechnung tragen. Daher sei es an der Zeit, die Frage in den Gemeinderat zu bringen, ob Unterföhring ein Familienzentrum braucht und ob ein Verein wie das Familien-Haus als Träger in Frage kommt. FDP-Gemeinderat Raphael Gutmann unterstützt das Anliegen der SPD. In einem Gespräch mit Vertretern des Vereins Familien-Haus e.V. und der Verwaltung hatte Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU) erklärt, es gebe in Unterföhring keinen Bedarf für ein Familienzentrum. Die Vorsitzenden des Vereins verstehen diese Absage nicht, weil man in der Vergangenheit von Seiten des Rathauses ermuntert worden sei, das Projekt in Angriff zu nehmen.  i

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare