Unterföhring: Auto bleibt beim Überholen an Sattelzug hängen

Auf dem Rücksitz eine junge Frau samt Baby: Das hätte böse ausgehen können, bei einem Unfall auf der A99 bei Unterföhring.

Sehr viel Glück gehabt haben Fahrer und Beifahrer bei einem Unfall gestern Morgen auf der A 99. Wie die Polizei meldet, war ein 51-jähriger Rumäne aus München mit seinem Wagen in Richtung Süden unterwegs. Auf der Rückbank saß eine junge Frau mit einem Baby. Auf der Höhe von Unterföhring setzte der Rumäne zum Überholen eines Sattelzugs an – und bemerkte gerade noch rechtzeitig, dass hinter ihm ein Auto herankam. Er zog zurück auf seine Spur und blieb dabei mit der Front seines Fahrzeuges am Sattelzug hängen. Durch den Aufprall erlitt die junge Frau auf dem Rücksitz eine Platzwunde am Kopf. Sie und das Kind wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Rumäne selbst blieb unverletzt, ebenso wie der Fahrer des Sattelzugs, ein 49-Jähriger aus Finsterwalde (Landkreis Elbe-Elster). An dem Lkw entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro, am Pkw beträgt der Schaden etwa 5000 Euro. In Folge des Unfalls bildete sich ein rund sechs Kilometer langer Stau bis zum Nordkreuz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer nahe des Kreisverkehrs an der Münchner Straße schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist abgehauen. Die Polizei sucht nun …
Motorradfahrer schwer verletzt - Weißer Transporter flüchtig
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Auf der A95, nicht weit von der Anschlussstelle Schäftlarn, hat ein Lkw am Montag einen Reifen verloren, ein weiterer war locker.
Fahrer sieht Rad seines Lkw davonrollen 
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los

Kommentare