+
Das Auto ist schrottreif, der Fahrer jedoch blieb unverletzt.

Aus dem Polizeibericht

BMW-Fahrer übersteht diesen schweren Unfall unverletzt

Unterföhring - Ohne große Verletzungen hat ein 23-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall überstanden. Der Münchner überschlug sich mit seinem BMW, konnte sich aber eigenständig aus dem Wrack befreien.

Auf der regennassen Fahrbahn hat sich ein 23-Jähriger am Samstag auf der Kreisstraße M3 in Unterföhring mit seinem BMW überschlagen. Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann zu schnell unterwegs, verlor gegen 13 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und verriss dabei das Lenkrad. Auf Höhe der Apianstraße überschlug sich der BMW und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. 

Unfall in Unterföhring - Bilder

Der Münchner hatte angesichts des zerstörten Fahrzeugs Glück im Unglück. Er konnte sich eigenständig aus dem Wrack befreien und blieb bis auf ein paar Schrammen unverletzt. Der BMW ist jedoch schrottreif, das Dach gänzlich eingedrückt. Den Schaden taxiert die Polizei auf rund 3000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Schock für die Anwohner: Ein Edeka, der für viele Bürger wichtig war, schließt Ende April. Der Bürgermeister zeigt sich alles andere als erfreut.
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Es ist erst wenige Tage her, als es auf der Staatsstraße 2573 zwischen Arget und Lochhofen zu einem schweren Verkehrsunfall kam. Die Kreuzung ist bekannt als …
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren
Christine Scherr wird ihre Zebu-Rinder nicht wiedersehen. Sie hat den Kampf um 150 Tiere endgültig verloren, die Behörde hat sie bereits verkauft.
Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Der juristische Streit zwischen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Anwohnern der „Siedlung am Hart“ um das Gewerbegebiet Siegertsbrunn Nord ist wohl endgültig …
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig

Kommentare