BMW driftet mit Vollgas durch den Kreisverkehr

Unterföhring - Weil er seinem Vater imponieren wollte, hat ein 22-Jähriger mit seinem aufgemotzten BMW in Unterföhring mal so richtig Gas gegeben. Das kommt ihm jetzt allerdings teuer zu stehen. 

Am vergangenen Freitag fiel der Polizei der rote BMW auf der Kreisstraße M 3 auf, der mit hoher Geschwindigkeit durch den Kreisverkehr driftete. Daraufhin stoppten die Beamten das Fahrzeug an der Dieselstraße. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 22-jährige Fahrer Anzeichen auf Drogenkonsum aufwies. Er räumte laut Pressebericht ein, am Vorabend Marihuana geraucht zu haben. Ein Drogentest verlief positiv. Außerdem hatte er an seinem BMW diverse nicht erlaubte technische Veränderungen an der Auspuffanlage vorgenommen. Neben der übermäßigen Lautstärke konnte man erkennen, dass die Auspuffendrohre nachträglich angebracht wurden. Auch die Fahrwerkseinstellung entsprach nicht den gesetzlichen Vorgaben.

Als Grund für die rasante Fahrweise gab der 22-Jährige an, dass er seinem Vater, der auf dem Beifahrersitz saß, mit seinen Fahrkünsten imponieren wollte. Seine unbedachte Fahrweise kommt ihm nun teuer zu stehen. Neben 590 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einen Monat Fahrverbot kommen noch die Abschleppkosten, Gutachterkosten  und die Kosten für die Blutuntersuchung im vierstelligen Bereich dazu.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß

Kommentare