Antrag

PWU fordert Hallenbad im neuen Sportpark

  • schließen

Unterföhring -  Die Parteifreie Wählerschaft Unterföhring (PWU) hält an ihrem Wahlkampf-Thema fest: Unterföhring soll ein Hallenbad bekommen.

Im neuen Sportpark an der Mitterfeldallee neben dem geplanten Schulcampus sieht Fraktionssprecher Manuel Prieler den richtigen Standort. Jetzt beantragt er, die Rahmenplanung für den neuen Sportpark zu ergänzen und ein generationenübergreifendes Hallenbad mit einem 25 Meter langen Lehrschwimmbecken und einer Sauna aufzunehmen. Ein Hallenbad sei ein weiterer wichtiger Treffpunkt für alle Altersklassen. Außerdem könnte so der Schwimmunterricht für die Drittklässler garantiert werden. Denn aktuelle Studien seien alarmierend: „Nahezu jeder vierte Deutsche ab 14 Jahren kann nicht oder nur schlecht schwimmen.“ Der Standort sei gut erreichbar, sowohl für Bürger und Arbeitnehmer, und ein Anschluss an die Geothermie möglich.

icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Asylbewerberheim
Mögliche Schüsse in einem Asylbewerberheim nahe des S-Bahnhofs Höhenkirchen haben am Sonntagabend ab 21 Uhr zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr geführt. Auch …
Großeinsatz in Asylbewerberheim
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben
Die Verantwortlichen im Ottobrunner Rathaus wissen, dass sie um gutes Personal für die Verwaltung kämpfen müssen. Nun können mehr Mitarbeiter in den Genuss eines …
Ottobrunn will attraktiver Arbeitgeber bleiben
Jochen Schweizer Arena öffnet: Das ist ab 4. März 2017 geboten
Taufkirchen - Am Samstag, 4. März 2017, öffnet die Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen. Was ist dort geboten? Und wie hoch sind die Preise? Alle Informationen.
Jochen Schweizer Arena öffnet: Das ist ab 4. März 2017 geboten
Zu Ehren des Reformators aufgekocht
Wie und vor allem was haben die Menschen in der Renaissance gegessen und getrunken? Eine Ahnung von den Tischsitten und Kochkünsten des 15. und 16. Jahrhunderts haben …
Zu Ehren des Reformators aufgekocht

Kommentare