Antrag

PWU fordert Hallenbad im neuen Sportpark

  • schließen

Unterföhring -  Die Parteifreie Wählerschaft Unterföhring (PWU) hält an ihrem Wahlkampf-Thema fest: Unterföhring soll ein Hallenbad bekommen.

Im neuen Sportpark an der Mitterfeldallee neben dem geplanten Schulcampus sieht Fraktionssprecher Manuel Prieler den richtigen Standort. Jetzt beantragt er, die Rahmenplanung für den neuen Sportpark zu ergänzen und ein generationenübergreifendes Hallenbad mit einem 25 Meter langen Lehrschwimmbecken und einer Sauna aufzunehmen. Ein Hallenbad sei ein weiterer wichtiger Treffpunkt für alle Altersklassen. Außerdem könnte so der Schwimmunterricht für die Drittklässler garantiert werden. Denn aktuelle Studien seien alarmierend: „Nahezu jeder vierte Deutsche ab 14 Jahren kann nicht oder nur schlecht schwimmen.“ Der Standort sei gut erreichbar, sowohl für Bürger und Arbeitnehmer, und ein Anschluss an die Geothermie möglich.

icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden
Zwölf Stunden fehlte von einem 60-Jährigen aus Sauerlach jede Spur. Am Samstagabend war er nach einem Wirtshaus-Besuch nach Hause aufgebrochen. Tags darauf fand die …
Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden
Einbruch in Schule und Pfarrhaus
Einbrecher sind in Taufkirchen in die Grundschule an der Pappelstraße und in das Pfarrhaus am Lindenring eingestiegen. 
Einbruch in Schule und Pfarrhaus
Vandalen demolieren Kapelle und Auto
Vandalen sind in der Nacht zum Sonntag durch Furth gezogen. Sie beschädigten dabei nicht nur eine Kapelle, sondern auch auch ein Fahrzeug. 
Vandalen demolieren Kapelle und Auto
Spanner schaut durchs Fenster
Möglicherweise ist ihm die Hitze zu Kopf gestiegen, als ein Spanner Sonntagnacht durch das geschlossene Rollo eines Mehrfamilienhauses in Unterhaching spähte.
Spanner schaut durchs Fenster

Kommentare