+
Scheckübergabe auf der Koppel: Bevor die Ponys einziehen, haben die Freunde und Förderer der Kinder- und Jugendfarm noch viel vor, unser Bild zeigt in der Mitte Ekkehard Wieprecht (5.v.l.), Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (6.v.l.) und Rickie Harrer-UPS (7.v.l.). 

UPD-Stiftung spendet für die Kinder- und Jugendfarm Unterföhring

43 500 Euro für die kleine Farm

  • schließen

Die stolze Summe von 43 600 Euro hat die karitative Stiftung des Express- und Paketdienstes United Parcel Service (UPS) an die Kinder- und Jugendfarm Unterföhring gespendet. Und nicht nur das: Mitarbeiter der UPS-Niederlassung-Ost haben über 200 Stunden freiwillig auf der Farm mitgearbeitet.

Unterföhring –  „Die Unterstützung der Kinder- und Jugendfarm ist für uns eine echte Herzensangelegenheit“, sagte Rickie Harrer, UPS-Gebietsleiter für München, bei der Spendenübergabe in Unterföhring.

Das Prinzip der UPS-Foundation ist es, die ehrenamtlichen Stunden ihrer Mitarbeitern für Aufbau-, Renovierungs- und Gartenarbeiten zusätzlich sogar noch finanziell zugunsten eines gemeinnützigen Projekts aufzuwiegen. Mit diesem Geld soll der Pferdebereich weiter aufgebaut werden, denn schon bald sollen die ersten Farmpferde einziehen. Kinder und Erwachsene werden gemeinsam einen Zaun für die Koppel und eine Futterraufe mit Unterstand errichten, um den Ponys den Einzug schmackhaft zu machen.

„Über eine solche Spende, die unsere Arbeit unterstützt und unseren Pferden zu Gute kommt, freuen wir uns ganz besonders“, dankte Ekkehard Wieprecht, Vorsitzender des Vereins „Mehr Spielraum für Kinder“. Wieprechts Vorgänger Karl Klietsch hatte vor drei Jahren den Kontakt zu der amerikanischen Firma hergestellt. Seitdem arbeiten UPS-Spediteure, bekannt durch ihre braunen Uniformen, ehrenamtlich mit. „Wir sind unseren UPS-Teams, die sich mit einer tollen Begeisterung eingebracht haben, sehr dankbar“, betont Wieprecht.

Die Idee der Jugendfarm ist es, den kleinen Bauernhof mit Schafen, Hühnern, Hasen, Kaninchen, Bienen und Katzen weiter aufzubauen. Kinder versorgen als Stallmeister und Paten die Tiere und packen beim Bau von Ställen und Gehegen mit an. Die Gemeinde Unterföhring, der Kreisjugendring und der Verein „Mehr Spielraum für Kinder“ arbeiten hierfür eng zusammen. „Wir stellen immer wieder fest, Kinder und Eltern haben zu diesem besonderen Projekt, an dem sie selbst mitarbeiten, einen ganz anderen Bezug als zu fertig hingestellten Dingen“, sagt Ekkehard Wieprecht.  icb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Ins Heck seines Vordermanns  ist ein Trucker am Dienstag auf der A-99 bei Aschheim gedonnert. Er hatte einen Rückstau übersehen.
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Nach Brand: Spende für Familie
Sie stand vor dem Nichts: Ein Brand vernichtete alles in der Wohnung einer Unterschleißheimer Familie. Nun gibt‘s für sie einen Hoffnungsschimmer. 
Nach Brand: Spende für Familie
Meisterwerke aus der Moos-Manufaktur
Sie verwandeln triste Mauern in dschungelähnliche Landschaften und sorgen für leuchtend grüne Akzente auf kahlen Wänden: Die Moos- und Pflanzenbilder der Flower Art GmbH …
Meisterwerke aus der Moos-Manufaktur
VfR Garching: Spiel gegen Löwen ausverkauft
Der Traum beim VfR Garching wird wahr: Ihr Regionalliga-Spiel gegen die Löwen von 1860 ist ausverkauft. Der Vorverkauf lief top an.
VfR Garching: Spiel gegen Löwen ausverkauft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion