+
Jubiläumstorte: Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (l.) überreicht diese Erwin Breitenwieser.

Jubiläum

Die AWO Unterföhring lässt niemanden im Stich

Unterföhring - Benachteiligten Menschen helfen – das ist das Ziel des Arbeiterwohlfahrtverbandes AWO. In Unterföhring gelingt dem Ortsverein das seit 70 Jahren.

Seit 70 Jahren gibt es die Arbeiterwohlfahrt in Unterföhring. Wie wichtig ihre Arbeit ist, bestätigte Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer bei der Jubiläumsfeier: „Die AWO ist in unserer Gemeinde eine wichtige Säule, sie kümmert sich um Menschen, die Hilfe benötigen. Sei es in sozialen Einrichtungen, in Kindergärten oder auch durch die finanzielle Unterstützungen einzelner Bedürftiger.“

Als Dank für die gelungene Arbeit überreichte Kemmelmeyer beim AWO Familienfest eine große Torte mit der Aufschrift „70 Jahre AWO Unterföhring“. Vorsitzender Erwin Breitenwieser nahm das Geschenk freudig entgegen und begrüßte gut gelaunt die knapp 250 Gäste in der Jugendfreizeitstätte Fezi in Unterföhring. „Wir freuen uns sehr, dass unser großes Familienfest so gut angenommen wird“ sagt der Vorsitzende, „so viele Familien – das ist mehr als wir erwartet haben.“ 

Verjüngung tut Not

Erwin Breitenwieser, der seit März nach zehn Jahren Stellvertretung die AWO-Vorstandschaft übernommen hat, möchte seinen Verein grundsätzlich verjüngen: „Wir brauchen jüngere Mitglieder, die meisten von unseren 140 Vereinskameraden sind bereits über 70 Jahre alt“, sagt er. Ansonsten zeigt sich der Vorsitzende zufrieden mit dem Einsatz seines Ortsvereines: „Die anderen Projekte laufen alle.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Lkw-Unfall auf A99 bei Vaterstetten
Vaterstetten - Ein schwerer Unfall mit zwei Lastwagen hat sich auf dem Autobahnring A99 zwischen der Raststätte Vaterstetten und dem Kreuz München-Ost ereignet. 
Schwerer Lkw-Unfall auf A99 bei Vaterstetten
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen
Die Gemeinde Grasbrunn muss draufzahlen, wenn es um die Verpflegung der Kinder in den Betreuungseinrichtungen geht. Deshalb steigen ab September die Gebühren.
Kinderbetreuung: Eltern müssen mehr zahlen
Oberschleißheim sperrt sich gegen Business-Campus
„Nicht mehr hinnehmbar“ findet Oberschleißheim den Verkehr, den der Business-Campus in Unterschleißheim produzieren wird. Entweder es gibt eine gemeinsame Lösung - oder …
Oberschleißheim sperrt sich gegen Business-Campus
Staatsforsten: Vertragsverlängerung noch nicht vom Tisch  
Die Staatsforsten sind verwundert, dass der Begegnungshof in Wörnbrunn seine Tiere schon an andere Höfe abgibt. Die Behörde hält eine Verlängerung des Vertrags für …
Staatsforsten: Vertragsverlängerung noch nicht vom Tisch  

Kommentare