Polizei stoppt betrunkenen Fahrer

Unterföhring -  Mindestens einen Monat Fahrverbot und ein Bußgeld von 500 Euro erwarten einen Münchner, der am Sonntag in Unterföhring angetrunken mit dem Auto unterwegs gewesen ist. 

Die Polizei stoppte den Wagen des 32-Jährigen kurz nach Mitternacht für eine Routinekontrolle am Föhringer Ring. Dabei bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch an dem Münchner. Ein Atemalkoholtest zeigte 0,82 Promille an. Die Polizisten stellten daraufhin die Fahrzeugschlüssel sicher. Gegen den Münchner wurde Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Der Rollstuhlfahrer, der vor rund zwei Wochen auf dem Betriebsgelände eines Getränkegroßhandels in Oberhaching von einem Gabelstapler erfasst wurde, ist verstorben. Das …
Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
In Lebensgefahr schwebte ein Rollstuhlfahrer, der am Montag in Oberhaching von einem Gabelstaplerfahrer erfasst und mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus …
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
Im Notfall schnell am Einsatzort
Zwölf Minuten. Das ist die maximale Zeitspanne, die Rettungsdienste ab dem Moment der Alarmierung brauchen sollen, um am Einsatzort einzutreffen. Das klappt in der Regel …
Im Notfall schnell am Einsatzort
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Die First Responder sind eine nicht mehr wegzudenkende Einheit im Ort. Nun hat der Gemeinderat Schäftlarn beschlossen, die laufenden Betriebskosten der Ehrenamtlichen …
Jährlicher Zuschuss für First Responder

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare