1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Unterföhring

Reanimierter Radfahrer gibt Rätsel auf

Erstellt:

Von: Stefan Weinzierl

Kommentare

Fahrrad nach Unfall
Ein 68-Jähriger ist in Unterföhing vom Fahrrad gestürzt und musste kurze Zeit später reanimiert werden. © Symbolfoto: MM-Archiv

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls mit einem 68-jährigen Radfahrer in Unterföhring. Der Mann musste reanimiert werden, nachdem er mindestens zwei Mal von seinem Fahrrad gestürzt war.

Unterföhring - Wie die Polizei berichtet, hatten Passanten am Dienstag gegen 15.50 Uhr den 68-Jähriger aus dem Landkreis München im Bereich Bahnäckerallee/Ecke Föhringer Allee auf der Fahrbahn liegend neben einem Fahrrad aufgefunden. Der Mann war ansprechbar. Die Passanten leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst.

Allerdings verweigerte der Mann jede medizinische Hilfe und setzte seinen Weg, nachdem er sich etwas erholt hatte, mit dem Fahrrad fort. Nicht weit von der Stelle, auf der er wieder aufs Rad gestiegen war, auf Höhe der Bahnhofstraße 16, stürzte er erneut auf die Fahrbahn - ohne Fremdeinwirkung. Auch hier leisteten ein Unfallzeuge sowie weitere Passanten sofort Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst.

Offensichtliche Verletzungen wurden zu diesem Zeitpunkt nicht festgestellt, doch setzten nach kurzer Zeit die Vitalfunktionen des Mannes aus. Die eintreffenden Rettungssanitäter leiteten umgehend weitere Reanimationsmaßnahmen ein und brachte den 68-Jährigen in ein Krankenhaus.

Aufgrund der ungeklärten Unfallursache sucht die Polizei nun Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare