+
Flexible Insel: Die Sitzgelegenheiten können demontiert werden, um Platz für Veranstaltungen zu machen.

Sechs Bohnen zum Verweilen

Umgestaltung und Reparaturen: Gemeinde steckt 600.000 Euro in Vorplatz am Bürgerhaus

  • schließen

Der Vorplatz am Bürgerhaus in Unterföhring wird umgestaltet. Dafür nimmt die Gemeinde bis zu 600.000 Euro in die Hand. Auch einige Reparaturen sind geplant.

Unterföhring – Das Bürgerhaus feiert im kommenden Jahr seinen zehnten Geburtstag. Die Skepsis an seiner modernen Architektur ist längst vergessen. Saal, Foyer und Gemeindebibliothek sind Treffpunkte für die Bürger geworden. Trotzdem ist nicht alles perfekt. Der Vorplatz soll einladender werden.

Der mondäne Platz mit seinen Betonplatten passt zu den Dimensionen des Gebäudes und eignet sich auch gut für Open-Air-Konzerte, Märkte oder als Eislaufbahn im Winter. Allerdings wünschen sich viele Unterföhringer, dass der Platz grüner und freundlicher werden soll und mit Sitzgelegenheiten und schattenspendenden Bäumen zum Verweilen einlädt.

Der Platz soll Bühne und Zuschauerraum sein

Schon vor drei Jahren hatten die Grünen eine neue Platzgestaltung und Begrünung beantragt. Ein erstes Konzept gefiel dem Gemeinderat nicht. Im Februar führte das Bauamt nun einen Architektenwettbewerb durch. Vier Büros reichten Vorschläge ein. Gewonnen haben die Planer Zuckschwert und Martin aus Freising. Ihr Konzept: Der Platz soll gleichzeitig Bühne und Zuschauerraum sein.

Die Planer schlagen ovale Kommunikationsinseln vor, die variabel aufgestellt werden können. Jede der sechs bohnenförmigen Inseln besteht aus sieben Elementen: sechs Sitzgelegenheiten und einem Pflanztrog, in dem ein Baum wächst. Die Elemente sind miteinander verbunden, können aber für den Abtransport demontiert werden. Wichtig ist dem Gemeinderat, dass der Platz weiterhin für Veranstaltungen genutzt und freigeräumt werden kann.

Ideensuche hat länger gedauert, „ist aber gut geworden“

Diesem Konzept hat der Gemeinderat einstimmig zugestimmt. „Die Ideensuche für die Platzgestaltung hat länger gedauert“, sagte Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU). „Es ist aber jetzt gut geworden.“ Wichtig war, dass die Neugestaltung nicht das Urheberrecht der Werksgemeinschaft Guttenberger verletzt, das Stuttgarter Büro hatte das Bürgerhaus samt Vorplatz vor einem Jahrzehnt entworfen.

Das könnte Sie auch interessieren: Wohnen auf dem Dach des neuen Feuerwehrhauses

Im Wirtsgarten wird der defekte Gummibelag durch Kies ersetzt. Der kleine Spielplatz daneben bleibt erhalten, auch wenn er sich nicht gerade bewährt habe, bemerkte Kemmelmeyer: Im Sommer würden sich die Kinder an den aufgeheizten Spielgeräten aus Metall verbrennen. Eine Beschattung wäre wünschenswert.

600.000 Euro stehen zur Verfügung

Die drei Bäume, die einmal rechts vom Marktdach standen, mussten gefällt werden. Sie werden ersetzt, kündigte Kemmelmeyer an. Drei weitere Bäume hätten die Planer gerne südlich vom Marktdach gepflanzt. Das ist nicht möglich, weil dort zu viele Kabel unter den Betonplatten verlaufen.

Eine Firma wird am Brunnen vor dem Haupteingang den Sprudler reparieren, der eigentlich nie richtig funktioniert hat. 600.000 Euro werden im Haushaltsjahr 2020 für all diese Maßnahmen vorgesehen.

Lesen Sie auch: Rettungsaktion für einzigen Metzger in Unterföhring

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbemerkt hunderte Paletten am Taufkirchner Bahnhof geklaut
Mit einem Laster haben Diebe gleich zweimal in Taufkirchen dutzende Paletten geklaut.
Unbemerkt hunderte Paletten am Taufkirchner Bahnhof geklaut
Auf Wandertour mit dem Rollator: Diese Oberhachingerin (84) hat die besten Routen entdeckt
Jeden Tag macht sich die 84-jährige Anneliese Schwink von ihrem Zuhause in der Seniorenresidenz Deisenhofen mit ihrem Rollator auf den Weg durch den Ort. Inzwischen hat …
Auf Wandertour mit dem Rollator: Diese Oberhachingerin (84) hat die besten Routen entdeckt
Wohnbau-Bremse und Co.: Das sind die drei zentralen Wahlkampf-Themen der CSU
Die CSU Haar setzt im Wahlkampf auf drei thematische Pfeiler. Beim Wohnungsbau etwa will der Ortsverband kräftig auf die Bremse treten. Als Vorbild dient Erding.
Wohnbau-Bremse und Co.: Das sind die drei zentralen Wahlkampf-Themen der CSU
Zwei bekiffte Autofahrer in Unterhaching
Bei üblichen Kontrollen hat die Polizei am Dienstag gleich zwei bekiffte Autofahrer in Unterhaching aus dem Verkehr gezogen.
Zwei bekiffte Autofahrer in Unterhaching

Kommentare