+

86-Jähriger verletzt

Vespa-Fahrer rutscht auf Ölspur aus

  • schließen

Ein Vespa-Fahrer (86) ist am Mittwoch in Unterföhring auf einer Ölspur ausgerutscht. Er kam ins Krankenhaus.

Unterföhring - Der 86-jährige Münchner war gegen 9.15 Uhr von der Münchner Straße kommend auf der Verbindungsfahrbahn zum Föhringer Ring unterwegs. In der Rechtskurve vor der Einmündung zum Föhringer Ring traf er auf die Ölspur, die sich über den gesamten rechten Fahrbahnbereich hinzog. Der 86-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte. Er verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 

Auf dem Gepäckträger des Rollers saß ein neun Jahre alter Mischlingsrüde in einem befestigten Käfig. Der Hund blieb unverletzt und wurde von Polizeibeamten in eine Tierklinik zur Abholung gebracht. 

Über den Autofahrer, der die Ölspur hinterlassen hat, ist nichts bekannt. Ihr Beginn ist in der Dieselstraße in Unterföhring feststellbar und zog sich über die Münchner Straße und den Föhringer Ring bis zum Frankfurter Ring hin. Hier endete die Spur unterhalb der Autobahnbrücke in der Nähe der Ungererstraße. Die gesamte Länge: 3,8 Kilometer. Offenbar hatte der Verantwortliche auf Höhe der Kreuzung Föhringer Ring- / Ungererstraße den Ölverlust bemerkt. Unterhalb der Autobahnbrücke hielt er auf dem Seitenbankett an und beseitigte laut Polizei die Ursache. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne die Polizei oder die Feuerwehr zu informieren. Die Feuerwehr Ismaning war bis zur Gemeindegrenze mit dem Binden der Betriebsstoffe beschäftigt. Im Bereich der Landeshauptstadt übernahm dies die Berufsfeuerwehr München den Rest.

Wer Hinweise zum Fahrer oder zum Fahrzeug machen kann, setzt sich bitte mit dem Unfallkommando (Tel.: 089/6216-3322) in Verbindung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
Die prekäre Betreuungs-Situation in Unterhaching hält an: Noch immer sind viele Kinder ohne Kindergartenplatz. Die Gemeinde ringt um Lösungen, die Eltern machen ihrem …
Kindergarten-Notstand in Unterhaching: Immer noch 70 Kinder auf der Warteliste
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben eine Gaststätte in Heimstetten überfallen und die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht.
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Eine Seilbahn von der Stadt bis nach Unterföhring: Gar nicht so abwegig, sagen Kreis und MVV. Zumal sie deutlich billiger wäre als eine U-Bahn.
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 

Kommentare