+
Wolfgang Krebs beim Auftritt 2017 im Bürgerhaus Unterföhring.

Unterföhringer Kulturpreis 2017

Wolfgang Krebs ist Publikumsliebling 

Wolfgang Krebs wird mit dem Publikumspreis 2017 ausgezeichnet. Die Besucher der Kulturveranstaltungen im Bürgerhaus Unterföhring haben ihn zu ihrem persönlichen Bühnen-Favoriten gewählt.

4600 Stimmen wurden 2017 abgegeben, davon konnte Kabarettist Wolfgang Krebs die meisten „Sehr gut“-Stimmen für sich verbuchen, vor dem Moldawische Staatsballett und dem Filmorchester Babelsberg, meldet das Kulturamt in einer Pressemitteilung. Traditionell lädt die Gemeinde Unterföhring den Preisträger erneut zu einem Gastspiel ein: Wolfgang Krebs wird am 3. Oktober 2019 den „Unterföhringer Mohr“ entgegennehmen, der mit 4000 Euro dotiert ist. Die Preisverleihung an Kabarettist Helmut Schleich, der 2016 zum Publikumsliebling gewählt wurde, findet in diesem Jahr statt: am Samstag, 23. Juni. Restkarten für die Verleihung und den anschließenden Auftritt gibt es noch unter www.buergerhaus-unterfoehring.de. mm 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
In Oberpframmern fiel den Polizeibeamten vor einer Bankfiliale ein Fahrzeug auf, dessen Kennzeichen verdeckt waren. Als im Auto auch noch eine Gasflasche gefunden wurde, …
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Hohenschäftlarn stand am Samstag ganz im Zeichen der Frauenpower. „Wir wollten zeigen, dass Frauen durchaus ihren …
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Streit um Kunstrasen: Sportplatz-Umbau rückt in weite Ferne
Der Kunstrasenplatz am Postweg in Taufkirchen rückt vorerst wieder in weite Ferne. Statt das Projekt voranzutreiben, verstricken sich die Gemeinderäte in Diskussionen – …
Streit um Kunstrasen: Sportplatz-Umbau rückt in weite Ferne

Kommentare