Polizei

Falscher Polizist am Telefon

Eine alte Masche wird jetzt wieder häufig angewendet: Kurz nach Mitternacht hat bei einer 77-jährigen Unterhachingerin am Montag das Telefon geklingelt. Ein Mann mit fränkischem Dialekt stellte sich als Polizeibeamter des Landeskriminalamtes vor.

Der "Polizist" erfand folgende Geschichte: Nach einem Einbruchdiebstahl sei ein Täter festgenommen worden, bei dem man ausgerechnet die Adresse der Rentnerin in Unterhaching gefunden hätte. Anschließend fragte der Mann die Seniorin nach Bargeld, Kontonummer und Überweisungen, die sie in letzter Zeit getätigt hätte. Die Frau ging nicht darauf ein, beendete schließlich das Telefonat und verständigte die Polizei. Anrufe dieser Art häufen sich wieder einmal in letzter Zeit. Die Anrufe werden überwiegend aus dem Ausland geführt. Deshlb ist es für die Polizei schwierig, die Kriminellen ausfindig zu machen. Die Polizei rät, auf keinen Fall auf die Fragen einzugehen und einfach aufzulegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Unfall auf der Forstwirt-Kreuzung 
Bei einem schweren Unfall an der Forstwirt-Kreuzung bei Harthausen (Gemeinde Grasbrunn) sind am Mittwochnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden.
Zwei Verletzte bei Unfall auf der Forstwirt-Kreuzung 
Sechsjähriger in Spielstraße von Pkw erfasst
In einer Spielstraße in Putzbrunn, dem Mesnerweg, hat ein 54-Jähriger am Dienstagabend mit seinem Ford einen sechsjährigen Buben auf seinem Rad angefahren.
Sechsjähriger in Spielstraße von Pkw erfasst
Kein schnelles Internet für Badersfeld
FC Phönix Schleißheim versus Badersfeld. Kunstrasenplatz oder Breitband? Nach jahrelangem Hadern bekommt der Oberschleißheimer Sportverein endlich seinen Allwetterplatz. …
Kein schnelles Internet für Badersfeld
Durchstich könnte der Durchbruch sein
Der Charme eines Kreisverkehrs liegt darin, dass er den Verkehrsfluss unkompliziert in alle Richtungen verteilt. Sofern es genug Anschlüsse gibt – vier Äste sind üblich. …
Durchstich könnte der Durchbruch sein

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare