Es waren vier Schüler

Dank Hubschrauber: Graffiti-Sprayer gefasst

Unterhaching - Dank des Einsatzes eines Hubschraubers hat die Polizei am Montagabend tatsächlich die gesuchten Graffiti-Sprayer (wir berichteten) in Unterhaching gefasst. 

Es handelt sich laut Pressebericht um zwei Mädchen und zwei Buben im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Schüler hatten nicht nur die Wände der Unterführung am Carl-Orff-Weg, sondern auch Schilder der Bahn, die unmittelbar entlang der Gleise standen, besprüht. Aus diesem Grund musste der S-Bahnverkehr kurzzeitig angehalten werden. Der Polizeihubschrauber, der Unterhaching eigentlich nur überfliegen wollte, wurde in die Fahndung eingebunden und entdeckte schon nach kurzer Zeit die Jugendlichen, auf die die Beschreibung passte. Sie wurden von der Polizei mit zur Wache genommen und nach der Aufnahme der Personalien ihren Eltern übergeben. Die Sprayer erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bank-Chef erzählt: Das macht ein Überfall mit den Angestellten
Helmut Rösch ist Leiter einer Sparkassen-Filiale und hat selbst zwei Banküberfälle erlebt. Nach dem Raub in Taufkirchen 2016 erzählt er, was ein solches Erlebnis mit den …
Bank-Chef erzählt: Das macht ein Überfall mit den Angestellten
Frische Früchte aus dem Ortspark
Die neue Ortsmitte kommt. Jetzt haben rund 20 Kirchheimer vorgestellt, was sie sich für den Ortspark wünschen, die grüne Lunge der neuen Ortsmtite
Frische Früchte aus dem Ortspark
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Kulturelles Gebäude: ein sperriger Name. Aber mit seiner Idee, einen neuen Namen zu finden, ist Aschheims Bürgermeister Thomas Glashauser dennoch gescheitert.
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten
Der Umbau hat begonnen: Das ehemalige Bonhoeffer-Haus in Unterhaching wird zum kommunalen Kindergarten.
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten

Kommentare