Schrille Achtziger: Das Prinzenpaar der 20. Saison 1987/88, Hans I. und Birgit I. (Hans Forster und Birgit Rattenhuber).
1 von 7
Schrille Achtziger: Das Prinzenpaar der 20. Saison 1987/88, Hans I. und Birgit I. (Hans Forster und Birgit Rattenhuber).
Schlüsselübergabe zum Jubiläum: Bürgermeister Wolfgang Panzer (l.) übergibt den Rathausschlüssel an das Prinzenpaar 2017/2018, Melanie II. (Melanie Schouten) und Torsten I. (Torsten Kirsch). Wer die Partnerin der Kinderprinzessin Pia wird, ist noch geheim. 
2 von 7
Schlüsselübergabe zum Jubiläum: Bürgermeister Wolfgang Panzer (l.) übergibt den Rathausschlüssel an das Prinzenpaar 2017/2018, Melanie II. (Melanie Schouten) und Torsten I. (Torsten Kirsch). Wer die Partnerin der Kinderprinzessin Pia wird, ist noch geheim. 
Das neue Prinzenpaar 2017/2018.
3 von 7
Das neue Prinzenpaar 2017/2018.
Zehn Jahre Gleisenia feiern die Faschingsfreunde 1977/78 mit dem Prinzenpaar Gerd I. und Manuela I. alias Gerd Seiler und Manuela Liesedahl
4 von 7
Zehn Jahre Gleisenia feiern die Faschingsfreunde 1977/78 mit dem Prinzenpaar Gerd I. und Manuela I. alias Gerd Seiler und Manuela Liesedahl.
Das allererste Prinzenpaar der Gleisenia in der Saison 1968/69: Peter I. und Marille I. alias Peter Hofberger (r.) und Marille Leibhardt (l.).  
5 von 7
Das allererste Prinzenpaar der Gleisenia in der Saison 1968/69: Peter I. und Marille I. alias Peter Hofberger (r.) und Marille Leibhardt (l.).  
Das Prinzenpaar der Gleisenia aus ihrer 40. Saison 2007/2008: Martin I. und Anne I., alias Martin Götz und Anne Oettrich.
6 von 7
Das Prinzenpaar der Gleisenia aus ihrer 40. Saison 2007/2008: Martin I. und Anne I., alias Martin Götz und Anne Oettrich.
Das Prinzenpaar der Gleisenia aus ihrer 30. Saison 1997/1998: Florian I. und Melanie I., alias Florian Fackler und Melanie Baumgartner.
7 von 7
Das Prinzenpaar der Gleisenia aus ihrer 30. Saison 1997/1998: Florian I. und Melanie I., alias Florian Fackler und Melanie Baumgartner.

50 Jahre Gleisenia Unterhaching

Drei Prinzessinnen zum Faschings-Jubiläum

  • schließen

Erstmals gibt‘s drei Prinzessinnen in der Faschingssaison der Unterhachinger Narren. Ein Name bleibt noch geheim. Das Novum wurde aus der Not geboren.

Unterhaching – Drei Jahre lang hat Pia Schader davon geträumt, Kinderprinzessin der Faschingsgesellschaft Gleisenia in Unterhaching zu werden. „Das wollte ich, seit ich das erste Mal mitgetanzt habe“, erzählt die Elfjährige. Heuer war sie ganz nah dran: Ausgerechnet in der 50. Saison des Vereins sollte Pias Wunsch in Erfüllung gehen. Ein Prinz war schnell gefunden, hinter den beiden lagen bereits die ersten Trainingsstunden.

Doch dann sagte Pias Prinz kurzfristig ab. „Warum, das wissen wir gar nicht so genau“, sagt Gleisenia-Präsident Andreas Simbeck. Er und seine Kollegen machten sich auf die Suche nach einem Ersatz-Prinzen – vergebens. Pias großer Traum drohte zu platzen, doch dann zauberte der Verein doch noch eine Lösung aus dem Hut: Anstelle eines Kinderprinzenpaares wird es heuer ein Jubiläums-Showtanzpaar geben – mit Pia und einem anderen Mädchen aus der Garde, das sich spontan bereit erklärt hat einzuspringen.

Statt Prinz und Prinzessin gibt’s heuer also erstmals zwei Kinderprinzessinnen, wobei der Name von Pias Partnerin noch geheim ist. „Sie will, dass es eine Überraschung bei der Inthronisation wird“, sagt Andreas Simbeck mit Blick auf die Veranstaltung am 24. November in der Hachinga-Halle. „Denn bisher wissen nur sie und ihre Mutter Bescheid.“

Fürs Kinderprinzenpaar war bei der Gleisenia also reichlich Improvisation nötig – so wie es im vergangenen Jahr bei den Großen gewesen war. 2016 suchte die Faschingsgesellschaft so lange vergeblich nach einer Prinzessin und einem Prinzen, dass sogar die Inthronisation verschoben werden musste. Letztlich wurde der Verein in Ismaning fündig, dem Heimatort der Last-Minute-Prinzessin Lena I. (Lena Himmer), die mit Prinz Yonathan I. (Yonathan Hecker) eine hervorragende Faschingssaison ablieferte.

Ungleich entspannter verlief die Suche nach dem Prinzenpaar heuer. Schon vor zwei Jahren habe sie beim Vorstand angekündigt, dass sie in der Jubiläumssaison gerne die Rolle der Prinzessin übernehmen werde, erzählt Melanie Schouten. Die 23-Jährige kommt aus Unterhaching und tanzt seit 2010 bei der Gleisenia. In dieser Saison wird sie nicht nur Teil des Prinzenpaars sein, sondern auch mit der Garde auftreten – genauso wie ihr Prinz Torsten I. (Torsten Kirsch). Der Münchner war früher schon bei der Gleisenia, musste dann aber berufsbedingt kürzertreten und ist jetzt seit drei Jahren wieder mit dabei.

Vorgestern – traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr – ist das designierte Prinzenpaar im Rathaus vorgestellt worden, wo Bürgermeister Wolfgang Panzer den beiden den symbolischen Schlüssel überreichte. „Dann kann ich ja ab morgen in Urlaub gehen“, sagte der Rathauschef. Und er riet: „Die Prinzessin sitzt auf meinem Stuhl, der Prinz kniet daneben.“ Derweil stand die elfjährige Pia ohne ihre noch anonyme Partnerin etwas im Hintergrund – und strahlte dennoch. Denn ihr großer Traum ist in letzter Sekunde gerettet worden. Patrik Stäbler

Die Termine

der Faschingsgesellschaft Gleisenia in dieser Saison: Jubiläumsball „50 Jahre Gleisenia“ mit Inthronisation am 24. November in der Hachinga-Halle; erster Kinderball am 28. Januar in der Hachinga-Halle; Almrock Faschingsball am 2. Februar in der Hachinga-Halle; Faschingstreiben auf dem Rathausplatz am 11. Februar; zweiter Kinderball am 13. Februar in der Hachinga-Halle; Kehraus im Münchner Hofbräukeller am 13. Februar.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sturm fordert mehr als 100 Einsätze im Landkreis
Sturmtief Zubin ist heftig über den Landkreis gefegt: Etliche Bäume stürzten um und der Strom fiel aus. Übel traf es die Pendler in der S2.
Sturm fordert mehr als 100 Einsätze im Landkreis
Brunnthal
Tödlicher Unfall bei Brunnthal - Frau überfahren 
Tödlicher Unfall bei Brunnthal - Frau überfahren 
Ottobrunn
Heilige, Hirten und jede Menge Hexen
Wie bunt die Vielfalt an Weihnachts- und Adventsmärkten im Landkreis München ist, hat das zweite Adventswochenende gezeigt. In Taufkirchen sorgte ein Schäfer mit seinen …
Heilige, Hirten und jede Menge Hexen
Aschheim
Hoaße Hasen heizen mit Gin ein beim Aschheimer Advent
Jedem Ort seinen Christkindlmarkt - mindestens einen! Am Wochenende ging es los. In Aschheim, Feldkirchen, Garching, Unterschleißheim, Neukeferloh und Putzbrunn.
Hoaße Hasen heizen mit Gin ein beim Aschheimer Advent

Kommentare