+
Einen neuen Besitze rhat dieses Bürogebäude in Wolfratshausen.

Zwangsversteigerung in Wolfratshausen

Bürogebäude: Unterhachinger erhält Zuschlag

  • schließen

Unterhaching - Aufatmen kann ein Unterhachinger: Der Gläubiger hat sein Angebot von 2,8 Millionen Euro für ein Bürohaus angenommen. Auch die Mieter haben nichts zu befürchten.

Seit Freitagvormittag um 11.06 Uhr gehört das Bürogebäude am Hans-Urmiller-Ring 11 in Wolfratshausen einem Unterhachinger. Im Amtsgericht erteilte Rechtspfleger Reinhard Hofstetter den Zuschlag an den Höchstbietenden der Zwangsversteigerung. 

Die fand schon am 15. Januar statt. Das Ergebnis stand damals aber noch nicht endgültig fest, weil die Gläubiger um Bedenkzeit gebeten hatten. Das Höchstgebot von 2,8 Millionen Euro schien dem irischen Hedgefonds um 30 000 Euro zu niedrig. Jetzt akzeptierte er das Angebot doch. 

Seit 2013 stand die 21 Jahre alte Immobilie mit 2500 Quadratmetern Gesamtfläche und 44 Tiefgaragenstellplätzen unter Zwangsverwaltung. Ihr Verkehrswert liegt bei 2,83 Millionen Euro. Mieter in dem Gebäude sind unter anderem das Medical Rescue College, eine Anwaltskanzlei und das Aircenter-Süd. Bei der Zwangsversteigerung hatte der Investor aus Unterhaching gegenüber unserer Zeitung signalisiert, die Mietverhältnisse fortführen zu wollen.

dor

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
Garching -  50 Meter vom Ufer entfernt ist Stadtrat Manfred Kick durch die Eisdecke des Garchinger Sees gebrochen. Zum Glück steckte er in einem Trockentauchanzug, und …
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet

Kommentare