FFP2-Maske.  Foto: dpa/Friso Gentsch
+
Seit dieser Woche ist das Tragen von Masken im ÖPNV und beim Einkaufen verpflichtend.

Landratsamt gibt kostenlos Zehntausende Exemplare aus

Pflegende und Bedürftige: So kommen Sie an Ihre gratis FFP2-Maske

Die Kommunen im Landkreis München verteilen kostenlose FFP2-Masken an pflegende Angehörige und Bedürftige. Wie Sie an die Masken kommen, erfahren Sie hier.

Landkreis – Für sozial Bedürftige und pflegende Angehörige stellt der Freistaat 3,5 Millionen kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung. Rund eine Million sind für Personen vorgesehen, die derzeit einen Angehörigen pflegen. Auf den Landkreis München entfallen davon etwa 26 600 FFP2-Masken. Diese wird das Landratsamt anteilig je nach Einwohnerzahl in den kommenden Tagen an die 29 Kommunen weiterleiten, die die Weitergabe an die anspruchsberechtigten Bürger organisieren. Anlaufstelle ist jeweils der Wohnort der pflegebedürftigen Person. Jede Hauptpflegeperson erhält drei kostenlose FFP2-Masken. Um die Masken zu erhalten, müssen Pflegepersonen ein Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrads des Pflegebedürftigen vorweisen.

Auch Personen, die eine Berechtigung zur Nutzung der Tische und Tafeln besitzen, sowie Obdachlose können sich mit FFP2-Masken versorgen. Je fünf Masken sind hier pro Person vorgesehen. Personen, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch sowie Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, bekommen Masken direkt per Post vom Landratsamt zugeschickt.

Aschheim

In Aschheim können sich Bürger im Rathaus im Sachgebiet „Soziales“ melden unter Tel. 089/90997840 oder per Mail an soziales@aschheim.de. Die Verwaltung prüft die Berechtigung zum bezug der Masken und verschickt diese dann per Post. Eine Abholung im Rathaus ist nicht möglich.

Aying

In Aying können die Masken am heutigen Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, und am Donnerstag, 21. Januar, von 16 bis 18 Uhr im Rathaus und in der Bücherei in Großhelfendorf abgeholt werden.

Feldkirchen

Bürger können sich in Feldkirchen im Sachgebiet „Ordnungsamt“ informieren unter Tel. 089/ 90 99 74 23 oder per Mail an brod@feldkirchen.de. Die Ausgabe erfolgt vom 21. bis 29. Januar zwischen 10 und 12 Uhr vor dem Rathaus.

Garching

Das Garchinger Rathaus ist bis 31. Januar grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Wer Masken abholen will, kann das ab sofort trotzdem während der üblichen Öffnungszeiten. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Nutzungsberechtigte des Garchinger Tisches erhalten die Masken zur üblichen Lebensmittel-Ausgabezeit im katholischen Pfarrsaal. 

Grasbrunn

In Grasbrunn bittet die Gemeindeverwaltung darum, den Nachweis auf Anspruch einzureichen, entweder per E-Mail an ewo@grasbrunn.de oder per Fax an 089/461 00 21 92. Die Schutzmasken verschickt das Rathaus anschließend per Post. Bei Fragen ans Bürgerbüro wenden, (089 /461 00 20).

Grünwald

Ab sofort liegen Masken im Haus der Begegnung, Tobrukstraße 3, zur Abholung bereit. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag: 8 bis 12 Uhr, Dienstag 10 bis 12 Uhr und 14.30 Uhr bis 18 Uhr, Freitag 7.30 Uhr bis 12 Uhr.

Haar

Die Masken sind gestern angekommen, ab heute, 8 Uhr, können pflegende Angehörige sie im Rathaus abholen. Das Schreiben der Pflegekasse ist vorzulegen. Um die Ausgabe zu entzerren, verteilt die Gemeinde die Masken auch noch in den kommenden Wochen während der Rathausöffnungszeiten.

Hohenbrunn

In Hohenbrunn können die Masken ab dem heutigen Mittwoch an der Rathauspforte abgeholt werden. Es sollte aber vorher ein Abholermin vereinbart werden unter Tel. 08102/80 00.

Höhenkirchen/ Siegertsbrunn

Die Gemeinde HöhenkirchenSiegertsbrunn gibt die Masken ab dem heutigen Mittwoch im Rathaus aus zu folgenden Zeiten: heute 16 bis 18 Uhr, Donnerstag, 21. Januar, 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr, Freitag, 22. Januar, 10 bis 12 Uhr. Bei Bedarf wird die Verteilung noch an folgenden Tagen weitergeführt: Montag, 25. Januar, 10 bis 12 Uhr, und Dienstag, 26. Januar, 10 bis 12 Uhr.

Ismaning

In Ismaning verteilt die Nachbarschaftshilfe Ismaning die Masken in der Reisingerstraße 27. Die Abholung ist möglich zu olgenden Zeiten: Mittwoch, 20. Januar 10 bis 13 Uhr und 18 bis 19 Uhr; Donnerstag, 21. Januar 10 bis 15 Uhr und 18 bis 19 Uhr; Freitag, 22. Januar 10 bis 15 Uhr und 18 bis 19 Uhr; Samstag, 23. Januar 10 bis 12 Uhr; Montag, 25. Januar 10 bis 13 Uhr und 18 bis 19 Uhr; Dienstag, 26. Januar 10 bis 17 Uhr; Mittwoch, 27. Januar 10 bis 13 Uhr; Donnerstag, 28. Januar 10 bis 15 Uhr; Freitag, 29. Januar 10 bis 15 Uhr.

Kirchheim

Um die Masken in Kirchheim zu erhalten, wenden sich die Berechtigten zuerst an die Verwaltung unter Tel. 089 / 909 09 51 02 oder 909 09 51 06. Sie können dann einen Termin zur Abholung vereinbaren oder das Prozedere für den kostenlosen postalischen Versand besprechen.

Neubiberg/Unterbiberg

Die Gemeinde Neubiberg ist bereits mit Bekanntwerden der neuen FFP2-Maskenpflicht selbst tätig geworden und hat Masken für die Bürger bestellt. Jeder Neubiberger Bürger kann sich noch heute gegen Vorlage des Personalausweises je eine kostenlose FFP2-Maske abholen. Ausgegeben werden die Masken in Neubiberg von der Feuerwehr Neubiberg von 16 bis 19 Uhr am Maibaumparkplatz vor dem Rathaus und in Unterbiberg ebenfalls von der Feuerwehr von 16 bis 18 Uhr am alten Feuerwehrgerätehaus, Ramsmeierstraße 4. Wann die Masken für Pflegende und Bedürftige ausgegeben werden, ist noch unklar. Bisher hat die Gemeinde noch keine Masken erhalten. Die Gemeinde informiert rechtzeitig, sobald die Ausgabe möglich ist.

Oberschleißheim

Pflegende Angehörige können sich die kostenlosen FFP2-Masken in Oberschleißheim ab morgen, Donnerstag, im Rathaus an der Pforte gegen Vorlage des Personalausweises, der Betreuungs- oder Pflegevollmacht und eines Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades abholen.

Ottobrunn

In Ottobrunn liegen noch keine Masken vor. Sobald die Abholung möglich ist, informiert die Gemeinde darüber.

Pullach

Ab heute können die Masken in der Gemeinde Pullach im Rathaus abgeholt werden: Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, donnerstags, 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr. Es muss vorher kein Termin vereinbart werden. Als Nachweis füllen die Empfänger im Rathaus ein Formular aus

Putzbrunn

Die FFP2-Masken können ab dem heutigen Mittwoch in der Gemeindeverwaltung im Rathaus abgeholt werden, allerdings nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. 089 /46 26 20

Sauerlach

Ohne Anmeldung ist die Abholung in Sauerlach möglich an folgenden Tagen: Montag, 25. Januar, von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Dienstag, 26. Januar, und Mittwoch, 27. Januar, von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr, sowie Donnerstag, 28. Januar, von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 15 bis 18 Uhr.

Schäftlarn

In Schäftlarn können die Masken in dieser Woche im Bürgerbüro, Starnberger Straße 50, unter Vorlage der jeweiligen Nachweise abgeholt werden. Mehr Informationen unter Tel. 08178/9 30 30.

Straßlach

In der Gemeinde Straßlach ist die Abholung ab sofort im Rathaus, Schulstraße 21, möglich. Weitere Informationen unter Tel. 08170/93 00 24.

Unterföhring

Voraussichtlich ab heute können Anspruchsberechtigte in Unterföhring die Masken im Feringahaus abholen. Nur nach Terminvereinbarung unter Tel. 089 / 095 08 17 25.

Unterschleißheim

In Unterschleißheim senden Angehörige eine Mail mit dem fotografierten oder eingescannten Schreiben der Pflegekasse, das den Pflegegrad feststellt, an termin@ush.bayern.de. Alternativ können sie sich telefonisch an die Stadtverwaltung wenden (089 /31 00 91 70). Die Masken werden per Post zugesandt. In äußerst dringenden Fällen kann man sie abholen, bitte per Mail oder Telefon einen Termin vereinbaren

Für allen anderen Gemeinden (Taufkirchen, Brunnthal, Baierbrunn, Unterhaching) liegen bisher keine Informationen vor. Dort müssten sich Interessenten direkt mit dem Rathaus in Verbindung setzen.

Über alle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Landkreis München informieren wir in unserem News-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare